Erdogan erkennt US-Botschafter in der Türkei nicht mehr an

Erdogan erkennt US-Botschafter in der Türkei nicht mehr an

Papst empfängt Erdogan zu Audienz

Papst Franziskus empfängt den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan erstmals zu einer Audienz im Vatikan. Das Treffen finde am 5. Februar statt, teilte der Heilige Stuhl am Dienstag...

Erdogan: USA opfern strategische Partnerschaft mit Türkei

Er warf der US-Regierung am Donnerstag in einer Rede vor Gouverneuren vor, die strategische Partnerschaft mit der Türkei für einen «frechen Botschafter» zu opfern.

Vor kurdischem Unabhängigkeitsreferendum: Türkei beginnt Militärmanöver an Iraks Grenze

Das Manöver stehe in Verbindung mit Anti-Terror-Operationen in der Region, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf das türkische Militär am Montag.

«Es gibt keine schmutzigen Deals»

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich von den Äußerungen des in der Türkei inhaftierten «Welt»-Korrespondent Deniz Yücels zu möglichen Tauschgeschäften für seine Freilassung distanziert. Yücel hatte...

Rüstungsgüter: Deutschland exportiert weiter in die Türkei

Demnach exportierten deutsche Firmen in den ersten vier Monaten dieses Jahres Waffen und Munition im Wert von 5,6 Millionen Euro an den Nato-Partner.

Kanzlerkandidat Schulz: EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abbrechen

«Es ist ein Punkt erreicht, in dem wir die wirtschaftlichen Beziehungen, die Finanzbeziehungen, die Zollunion und die Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union beenden müssen.»

34 Verurteilungen wegen Mordkomplotts gegen Erdogan in Putschnacht

Wegen versuchter Ermordung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan während des Putschversuchs vor mehr als einem Jahr sind 34 Angeklagte zu viermal lebenslanger Haft verurteilt worden.

Mindestens 73 000 Rohingya fliehen aus Myanmar

Tausende muslimische Rohingyas aus Myanmar fliehen ins Nachbarland Bangladesch. Doch auch hier sind sie unerwünscht. Das Land verschärft die Grenzkontrollen. Helfer in Myanmar können die Bedürftigen nicht mehr erreichen.

«Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung»

Deniz Yücel ist zum Symbol der deutsch-türkischen Krise geworden. Im dpa-Interview erzählt der Journalist, auf welche Art er auf keinen Fall freikommen möchte -...