Türkische Bäckereien verteilen Gratis-Pide an Bedürftige

„Wenn man das Brot miteinander teilt, wird es mehr. Denn dadurch wird auch unsere Freude größer.“ Mit diesen Worten beantwortet Kazım Karadağ, einer der Besitzer der Bäckereikette Zeybek in der west-türkischen Stadt Aydın, die Frage der Nachrichtenagentur DHA, warum sie sich dafür entschieden haben, im Fastenmonat Ramadan kostenlos Brot an Bedürftige zu verteilen. Die großen Plakate vor den Haupteingängen des Unternehmens mit der Aufschrift „Für die Angehörigen unserer gefallenen oder verletzten Soldaten und Menschen mit Beeinträchtigungen ist das Ramadan-Pide gratis“ sind nicht zu übersehen.Die Firma setzt sich bereits seit Jahren für Bedürftige ein. Zuvor hatte sie an dem landesweiten sozialen Projekt „Askıda Ekmek“ (deutsch: “Brot am Haken”) teilgenommen. Im Rahmen dieser Initiative stellten in der Türkei zahlreiche Bäckereien während des Ramadans Backwaren an ihren Außenwänden zur Verfügung. Die Bedürftigen konnten unentgeltlich zugreifen, ohne danach fragen zu müssen. Für ihn ist das eine Selbstverständlichkeit, sagt Karadağ der DHA. Er beruft sich auf einen Hadith des Propheten Muhammad: „Derjenige, der sich satt isst, während sein Nachbar hungert, gehört nicht zu uns.“

Täglich 500 kostenloses Brot

Diese Geschichte ist zwar schon ein Jahr alt, aber diese Tradition geht weiter. Dieser Tage sieht man, wie auch in den Jahren zuvor, wieder lange Brotschlangen vor einigen türkischen Bäckereien. In Batman beispielsweise werden an jedem Ramadan-Tag je 500 Brote kostenlos verteilt. Hilfsbereite Türken leisten der Bäckerei finanzielle Unterstützung bei dieser netten Geste. Diese Tradition geht schon seit 20 Jahren so weiter. Jede Person bekommt täglich maximal zwei Brote.

Aber diese Tradition ist nicht im muslimischen Fastenmonat Ramadan begrenzt. Şerafettin Yüce, Inhaber der Bäckerei, will auch nach dem Ramadan weiter kostenlos Brot an Bedürftige verteilen.