Eine Studie über aktuelle politische Themen in der Türkei

Im Zusammenhang mit den Korruptionsermittlungen befragte MetroPOLL in der Zeit vom 14.-21. Januar türkeiweit 1545 per Zufallsprinzip ausgewählte Personen in Gemeinden unterschiedlichster Größen über ihre Einschätzungen. Die Zuverlässigkeit der Daten soll bei 96% liegen, die Abweichungsvarianz liege bei 2,8%.

Der Umfrage zufolge meinten 60,5% der Befragten, die Staatsanwälte sollten die Korruptionsermittlungen ungeachtet der Versuche der Regierung, diese als Werk einer Verschwörung in- und ausländischer Kräfte darzustellen, fortsetzen. Nur 26,5% sprachen sich dagegen aus.

Sogar 39% der AKP-Anhänger zeigten sich mit den Untersuchungen einverstanden. Bei Anhängern der Opposition war der Wert naturgemäß noch höher, so unterstützten 84% der CHP-Anhänger, 77% der wahrscheinlichen MHP-Wähler und 72% der BDP-Supporter die Ermittlungen.

Insgesamt waren 58% der Auffassung, die Regierung würde den Ermittlungen Obstruktion entgegenbringen. Unter den CHP-Anhängern vertraten sogar 87% diese Auffassung, unter den Nationalisten 84%. Hingegen verneinten 60% der AKP-Anhänger diese These. 64% der Befragten meinten, die Medien würden die Bevölkerung nicht frei und unverfälscht über die Korruptionsermittlungen informieren.

Unzufriedenheit mit Erdoğan, aber auch mit der Opposition

48% der Befragten meinten, die Ermittlungen hätten ihr Vertrauen in die AKP-geführte Regierung geschwächt, nur 21,9% gaben das Gegenteil an. Die geplante Neuregelung bezüglich des Obersten Rates der Richter und Staatsanwälte (HYSK) lehnten 52% der Befragten ab, nur 30,9% waren dafür. Auch hier macht sich ein Unterschied in der Parteipräferenz bemerkbar: Während 55% der AKP-Anhänger diese Reform unterstützten, zeigten sich 80% unter den republikanisch gesinnten Befragten und 74% innerhalb der Idealistenbewegung kritisch.

Während im Dezember 2011 noch 71,1% mit der Amtsführung von Premierminister Erdoğan einverstanden waren, lag dieser Wert im Januar 2014 nur noch bei 39,4%. Ob dieser Vertrauensverlust sich an der Wahlurne auswirken wird, ist ungewiss. Wären am kommenden Sonntag Parlamentswahlen, äußerten 36,3% der Befragten, für die AKP stimmen zu wollen. CHP und MHP liegen unter den Wählern mit fester Wahlabsicht mit 23,6 bzw. 12,6% abgeschlagen weit hinter der Regierungspartei zurück.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.