Mit der überraschend deutlichen Niederlage 3:0 (2:0) in der Türkei am Freitagabend in Eskisehir steht nun fest: Die Türkei hat keine Chancen mehr auf eine Teilnahme bei der Fußball-WM 2018 in Russland.
 Mit der überraschend deutlichen Niederlage 3:0 (2:0) in der Türkei am Freitagabend in Eskisehir steht nun fest: Die Türkei hat keine Chancen mehr auf eine Teilnahme bei der Fußball-WM 2018 in Russland.  Mit der überraschend deutlichen Niederlage 3:0 (2:0) in der Türkei am Freitagabend in Eskisehir steht nun fest: Die Türkei hat keine Chancen mehr auf eine Teilnahme bei der Fußball-WM 2018 in Russland. Die türkische Mannschaft verlässt den Platz, nachdem sie 0:3 gegen Island verloren hat. Foto: Str/AP/dpa

Die Türkei verpasst erneut eine Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft. Mit der überraschend deutlichen Niederlage 3:0 (2:0) in der Türkei am Freitagabend in Eskisehir steht nun fest: Die Türkei hat keine Chancen mehr auf eine Teilnahme bei der Fußball-WM 2018 in Russland. Die Türkei nahm zuletzt 2002 an einer Fußball-WM teil. Damals wurden die „A Milliler“ dritter. 

Island vor ersten WM-Teilnahme

Island hingegen steht mit dem Sieg kurz vor seiner ersten Teilnahme bei einer Fußball- WM. Die Nordeuropäer übernahmendie Führung in der Gruppe I und machten einen großen Schritt zur Endrunde 2018 in Russland. Vor dem Quali-Abschluss am Montag gegen den Tabellenletzten Kosovo in Reykjavik haben die Isländer zwei Punkte Vorsprung auf Kroatien.

Die Kroaten kamen in Rijeka gegen Finnland nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus und müssen am Montag zu den punktgleichen Ukrainern nach Kiew. Die Ukraine wahrte ihre Chance durch ein 2:0 (0:0) gegen den Kosovo. 

[paypal_donation_button]

dpa/dtj