Die türkische Fußball-Nationalmannschaft hat zum ersten Mal überhaupt ein Testspiel gegen Kosovo bestritten. Dabei setzte sich das Team von Fatih Terim am Mittwochabend in Mitrovitsa klar mit 6:1 durch.

Die türkischen Nationalspieler liefen wegen des Bergwerkunglücks in Soma, bei dem 301 Menschen ums Leben kamen, in schwarzen Trikots auf. Vor dem Spiel hatte die Nationalelf bereits einen Besuch an dem Unglücksort abgestattet und Blumen an den Gräbern der Verstorbenen niedergelegt.

Premierentor für Kosovo durch früheren Bundesliga-Spieler

Die Tore für die Türkei, die zum 100. Mal ein Länderspiel unter der Leitung von Erfolgscoach Terim absolvierte, erzielten Ahmet İlhan Özek (2.), Bilal Kısa (34.), Olcay Şahan (50.), Mustafa Pektemek (55., 71.) und Alper Potuk (87., Elfm.). Kosovo, das von der FIFA nicht anerkannt wird und deswegen keine offiziellen Länderspiele bestreiten darf, kam in der 35. Minute durch den Lauterer Albert Bunjaku zu seinem ersten Tor in seinem insgesamt zweiten Spiel.