Türkiye Deutsch mit skandalösem Artikel

Die türkische Tageszeitung Türkiye hat in der deutschsprachigen Ausgabe einen blamablen Artikel gebracht. Darin lichtet die Zeitung deutsch-türkische Politiker ab, die in der Türkei Urlaub machen und titelt zugleich „Immer mehr SPD-Politiker machen Türkei-Urlaub“. Zu dumm, dass nur einer der erwähnten deutsch-türkischen Politiker tatsächlich in der Sozialdemokratischen Partei aktiv ist. Dabei handelt es sich um Volkan Baran, dem deutsch-türkischen Politiker aus Dortmund, der erst seit April in diesem Jahr Abgeordneter im nordrhein-westfälischen Parlament ist. Baran sei in der ägäischen Urlaubsregion Didim gesichtet worden, so die regierungsnahe Zeitung. Danach listet die Zeitung die Politiker Özcan Mutlu und Serap Güler auf. Für die türkische Zeitung muss es sich bei allen drei Personen – warum auch immer, um SPD-Politiker handeln. Dabei ist Özcan Mutlu Bundestagsabgeordneter für Bündnis 90/ Die Grünen und Serap Güler Christdemokratin, zudem seit dem Regierungswechsel in NRW, die neue Staatssekretärin für Integration.

Özcan Mutlu bei Nusr´et und Serap Güler in Bodrum

Die Zeitung verkündet die Orte, an denen sich die deutsch-türkischen Politiker aufhalten. Das könnte zumindest den Urlaub der Politiker, die in ihrer zweiten Heimat entspannen wollen, erheblich stören. Während in der Türkei Politiker vielerorts als etwas besonderes betrachtet werden, sind sie in Deutschland eher einfache Volksvertreter, die lediglich ihre Arbeit verrichten. Selbstverständlich ist das Amt des Abgeordneten auch in Deutschland angesehen und Politiker haben Einfluss und genießen einen erhöhten Respekt, aber das ist in Deutschland kein Grund dafür, ihre Privatsphäre in einer Paparazzi-Manier abzulichten und sie vielleicht sogar zur Zielscheibe zu machen.

Der voll Text von Türkiye Deutsch

„Nachdem bereits SPD-Abgeordneter Volkan Baran im Ferienort Didim gesichtet wurde, reihten sich laut Medienberichten nun auch Serap Güler und Özcan Mutlu der Karawane an. Beide scheinen ihren Urlaub sichtlich ausgelassen zu genießen. Viele fragen sich nun, ob die Reisewarnung für die Türkei nur symbolträchtig verhängt wurde – denn bedrohlich wirken die Urlaubsfotos nicht wirklich. Auf einem Foto ist Mutlu in einem der berühmten Nusret-Steakhaus Lokale zu sehen. Güler hingegen genießt den Sommerabend in Bodrum. Auf Instagram schreibt sie unter ihrem Foto, worauf sie mit einem grünen Kleid posiert „Goodnight from Bodrum“.Viele sind neugierig darauf, welcher SPD-Politiker als nächstes die sonnigen Strände der Türkei besuchen wird“.

Als Quelle gibt Türkiye Deutsch unter diesem Beitrag eine andere regierungsnahe Zeitung, die Sabah an.

[paypal_donation_button]