AfD im Bundestag:

Türkische Zeitungen: «Hitler» im Parlament

Türkische Zeitungen sehen nach dem starken Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl eine Rückkehr von Nationalsozialisten ins deutsche Parlament. Die Titelseite der regierungsnahen Zeitung «Posta» lautete am Montag: «Hitler im Parlament». Daneben war ein Foto Adolf Hitlers mit seinem zum Nazi-Gruß ausgestrecktem Arm abgebildet. Die Zeitung schrieb: «Das Ergebnis der Wahlen, die gestern in Deutschland abgehalten wurden, hat die Welt schockiert.» Den Verlust der Stimmen für die Union kommentierte das Blatt mit den Worten: «Merkel hat geblutet.»

Die ebenfalls regierungsnahe Zeitung «Star» machte einen «Nazi-Schock in Deutschland» aus. Das Blatt führte den Erfolg der AfD auf eine türkeikritische Politik der großen Koalition zurück. «Der türkeifeindliche Hass-Diskurs von (Angela) Merkel und ihrem Koalitionspartner (Martin) Schulz hat den Rechtsextremisten genützt. Die Neonazis sind erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg ins Parlament eingezogen», schrieb die Zeitung. Mit Blick auf Merkel und Schulz hieß es: «Sie haben Hass gesät und Enttäuschung geerntet.»

Auch Cumhuriyet spricht von Nazis im Parlament

Auch die regierungsnahe Zeitung «Sabah» schrieb: «Nach 72 Jahren sind die Neonazis ins deutsche Parlament eingezogen». Die Schlagzeile der Zeitung «Habertürk» lautete: «In Deutschland sind die Rassisten im Parlament». «Aksam» urteilte mit Blick auf den AfD-Erfolg: «Der Nazismus ist auferstanden». Die regierungskritische Zeitung «Cumhuriyet» unterschied sich in der Wertung des AfD-Ergebnisses nicht von den AKP-nahen Zeitungen. Auch «Cumhuriyet» schrieb: «Auch die Nazis sind im Parlament».

Anzeige: