Tugce Albayrak
Tugce Albayrak

Am Freitag ist es soweit. Dann beginnt der Prozess im Fall Tuğçe Albayrak vor dem Landgericht Darmstadt. Am selben Tag haben die Freunde und Unterstützer der Familie über Facebook zu einer Mahnwache vor dem Gericht aufgerufen.

Dem Angeklagten Sanel M. Wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Der Offenbacher hatte am 15. November 2014 nach einem Streit in einer McDonalds-Filiale die Studentin auf dem Parkplatz vor dem Schnellrestaurant geschlagen. Sie fiel zu Boden und war bewusstlos. Nach ihrem Gehirntod wurden bei ihr die lebenserhaltenden Maschinen an ihrem 23. Geburtstag am 28. November abgestellt. Etwa 1.500 Menschen hatten sich an diesem Abend vor dem Sana-Klinikum in Offenbach versammelt um Abschied von der Gelnhausenerin zu nehmen.

Tuğçe gilt für viele als Heldin. Sie hatte sich in dem Schnellrestaurant in einen Streit zwischen einer Gruppe junger Männer und zwei Mädchen eingemischt und Zivilcourage dadurch gezeigt, die ihr dann zum Verhängnis wurde. Bei der Gerichtsverhandlung will die Familie des Opfers als Nebenkläger auftreten. Derzeit befindet sich der Beschuldigte in Untersuchungshaft. Die Höchsstrafe für Körperverletzung mit Todesfolge beträgt 10 Jahre. Da der Fall vor einer Jugendgerichtskammer verhandelt wird, ist allerding mit einer deutlich geringeren Strafe zu rechnen.