Rund eine Woche nach ihrer Festnahme in der Südosttürkei sind zwei britische Journalisten wieder auf freiem Fuß. Ihr irakischer Übersetzer Muhammad Rasul bleibe jedoch in Haft, berichtete der Sender CNN Türk am Donnerstag.

Rasul und die Journalisten Jake Hanrahan und Philip Pendlebury waren wegen des Verdachts auf Unterstützung einer Terrororganisation vergangene Woche in Diyarbakır festgenommen worden. Sie waren für den internationalen Nachrichtenkanal Vice News im Südosten des Landes unterwegs.

In dem Gebiet der Türkei kommt es immer wieder zu Zusammenstößen von Sicherheitskräften und der Terrororganisation PKK. In Teilen der Region wurden aufgrund der Unruhen Ausgangssperren verhängt. (dtj/dpa)