Türkei: Erdoğan baut Kabinett um

Gehen müssen demnach die Minister für Bildung, Gesundheit und Tourismus. Auch Innenminister İdris Naim Şahin wird ausgetauscht. Das wurde offiziell nach einem Treffen Erdoğans mit Staatspräsident Abdullah Gül bekanntgegeben.

Die Kabinettsumbildung war seit einiger Zeit erwartet worden. Şahin stand in der Kritik, seit bei einem Angriff der türkischen Luftwaffe auf mutmaßliche Stellungen kurdischer Terroristen 34 Zivilisten getötet worden waren („Uludere“). Şahin lehnte es ab, sich für den Vorfall Ende 2011 zu entschuldigen. Neuer Innenminister wird Muammer Güler.

Die Änderungen in den anderen Ministerien lauten wie folgt:
Gesundheit: Mehmet Müezzinoğlu für Recep Akdağ
Kultur und Tourismus: Ömer Çelik für Ertuğrul Günay
Bildung: Nabi Avcı für Ömer Dinçer