Samuel Eto'o von Antalyaspor.

Der frühere kamerunische Nationalspieler Samuel Eto’o hat in der türkischen Süper Lig einen neuen Rekord aufgestellt. Mit fünf Toren in den ersten vier Spielen für Antalyaspor ging er in die Geschichte des Klubs ein. Das schaffte vor ihm kein anderer Spieler von Antalyaspor.

Am Samstag erzielte er gegen Eskişehirspor beim 2:0-Sieg beide Tore. Damit schraubte er sein Torkonto in dieser Saison auf fünf Treffer hoch.

Nach einer schwachen Rückrunde in der letzten Saison in Italien zeigt der 34-Jährige wieder ansteigende Form. Vor seinem Transfer hatte es zum Teil heftige Kritik an der Vereinsführung von Antalyaspor gegeben. Doch Eto’o zeigt nun, zumindest aktuell, dass es kein Fehler war, ihn zu holen.

Nur gegen Fenerbahçe ohne Erfolgserlebnis

Schon in seinem Debüt gegen Başakşehir Istanbul (3:2) hatte er mit seinem Doppelpack angedeutet, dass mit ihm zu rechnen ist. Auch gegen Gençlerbirliği (3:1) hatte er getroffen. Nur gegen Fenerbahçe (1:2) ging der Stürmer bislang leer aus.

Mit neun Punkten aus vier Spielen belegt Antalya damit derzeit Rang drei in der höchsten Spielklasse der Türkei, die von Fenerbahçe (10 Punkte) angeführt wird.

Vor Eto’o hielt Bülent Sevlü den Rekord bei Antalyaspor. Sevlü gelangen in der Saison 1995/96 in den ersten vier Partien vier Tore. Danach allerdings verfolgte ihn das Pech: In den restlichen Spielen schaffte er kein weiteres Tor mehr und beendete die Spielzeit mit vier Treffern.

Bleibt für Eto’o zu hoffen, dass ihm ein ähnliches Schicksal nicht widerfährt.