Türkei: Müslüm Gürses verstorben

Der 60-jährige Gürses befand sich die letzten vier Monate seines Lebens auf der Intensivstation eines Istanbuler Krankenhauses, nachdem er im November am Herzen operiert wurde. Bereits am Freitag gab es Medienberichte über den Tod des Sängers, dessen Gesundheitszustand sich Ende letzter Woche zusehends verschlechtert hatte.

„Während seines Aufenthalts auf der Intensivstation traten viele Komplikationen auf“, sagte die Ärztin des Sängers, Deniz Şener. Viele Größen der türkischen Musik- und Filmszene wie Ferdi Tayfur, Sezen Aksu und Orhan Gencebay kamen bereits am Freitag in das Krankenhaus, um Gürses zu besuchen. Tayfur rief die Türkei und Gürses’ Fans dazu auf, für den Sänger zu beten. „Wir sollten mit allem rechnen. Medizinisch ist alles getan. Nun erwarten wir Gebete“, sagte Tayfur.

Gürses genoss in der Türkei großes Ansehen und gilt als der Pionier der Arabesk-Musikrichtung, weshalb er auch in erster Linie unter dem Spitznamen „Müslüm Baba“ bekannt war.