Der 6. September entwickelt sich für die türkische Fußball-Nationalmannschaft immer mehr zu einem besonderen Datum. Der Türkei gelang am Sonntagabend nämlich ein wichtiger Sieg. Gegen die Niederlande gewann das Team von Fatih Terim in Konya mit 3:0 (2:0). Die Tore erzielten Özyakup (8.), Turan (25.) und Yılmaz (86.). Es war der siebte Sieg im achten Spiel bei einem Remis und einem Torverhältnis von 19:1 an einem 6. September.

Damit droht der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft die Zuschauerrolle bei der EM 2016. Das Team des neuen Bondscoaches Danny Blind hatte ohne den verletzten Bayern-Profi keine Chance gegen die Türken. Daran änderte auch der 90-minütige Einsatz der beiden in der Süper Lig tätigen Wesley Sneijder (Galatasaray) und Robin van Persie (Fenerbahçe) nichts. Mit dem Sieg zog die Türkei an ihrem Gegner vorbei und belegt nun den dritten Rang der Gruppe A.

Dagegen schafften die krassen Außenseiter aus Island drei Tage nach dem 1:0-Triumph in Amsterdam dank eines 0:0 gegen Kasachstan das kleine Wunder und qualifizierten sich erstmals in ihrer Geschichte für ein großes Turnier. Auch Tschechien ist nach dem 2:1 in Lettland in der Gruppe A durch und in Frankreich ebenso wie England und die Gastgeber dabei.

Die Türkei muss nun versuchen, den dritten Rang gegen die Holländer zu verteidigen und anschließend über die Playoffs versuchen, sich für die Endrunde zu qualifizieren. Eine Qualifikation als punktbester Gruppendritter scheint ausgeschlossen.

Turkei-EM2016-Tabelle

Im Oktober stehen noch die beiden Spiele gegen die bereits qualifizierten Tschechen und Isländer an. Holt die Türkei vier Punkte, ist ihr der dritte Rang nicht mehr zu nehmen.