Der neue Flughafen in Istanbul ist ein Prestigeprojekt der türkischen Regierung.
Der neue Flughafen in Istanbul ist ein Prestigeprojekt der türkischen Regierung. Foto: Thomas Koch / Shutterstock.com

Gemessen an den Passagierzahlen hat der Londoner Flughafen „Heathrow“ seinen Titel als größter europäischer Flughafen verloren – zumindest vorübergehend. 2020 hat nämlich der Flughafen Istanbul die meisten Passagiere in Europa befördert. Auch Turkish Airlines erlangt eine Spitzenposition.

Es sollte ein großes Prestigeprojekt der türkischen Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdoğan werden: Der neue Flughafen in Istanbul. Rund 90 Millionen Reisende sollte er im ersten Schritt jährlich abfertigen, nach seiner vollständigen Fertigstellung sogar 200 Millionen. Damit wäre er gemessen an den Passagierzahlen zum größten Flughafen der Welt geworden, so das Ziel. Tatsächlich kam der Flughafen schon im ersten Jahr auf satte 52,5 Millionen Passagiere und das, obwohl der Flughafen erst im Laufe des Jahres eröffnet worden war. Spätestens da wurde auch den letzten klar, dass das Mega-Projekt der Türkei ganz oben unter den größten Airports der Welt mitmischen würde.

Jüngste Statistiken zeigen nun, dass der Flughafen vom Corona-Ausnahmezustand in der Welt profitiert. So nutzten 2020 etwa 23,4 Millionen Menschen das Drehkreuz in der türkischen Metropolregion – so viele wie sonst keinen anderen europäischen Flughafen im letzten Jahr. Das bestätigt nach mehreren Statistiken nun auch die Analyse von Anker Report, hinter dem sich der ehemalige Gründer und Chefanalyst des Luftfahrtmagazins anna.aero sowie „Network Planner“ der Fluggesellschaft easyJet, Ralph Anker, verbirgt. Anker hat für seine Analyse die Passagierstatistiken zwischen April und Dezember 2020 von mehr als 400 Destinationen unter die Lupe genommen und diese mit den Zahlen aus dem Vorjahr verglichen.

Istanbul und Moskau dominieren Passagierzahlen

Demnach verreisten vom oder zum Flughafen Istanbul meisten Passagiere in Europa. Im Dezember waren es knapp 1,7 Millionen (s. Abbildung). Damit löst er das bisherige europäische Drehkreuz London Heathrow ab, zumindest zeitweilig. Auch die zweite Flugdestination in Istanbul, Sabiha Gökçen, schneidet in der Statistik gut ab. Ähnlich hohe Passagierzahlen haben auch die beiden Flughäfen in Moskau.

Foto: Anker Report

Bemerkenswert ist, dass der neue Istanbuler Flughafen trotz eines im Vergleich zum Dezember 2019 Corona-bedingten Rückgangs von 68 Prozent an Passagieren den Spitzenplatz belegt.

Turkish Airlines fliegt am meisten

Derweil nimmt die Türkei auch in der Statistik der meisten Flüge eine Spitzenposition ein. Die halbstaatliche „Turkish Airlines“ legte trotz eines Rückgangs von 50% die meisten Flüge im Jahr 2020 zurück, gefolgt von der russischen Fluggesellschaft „Aeroflot“. In der Türkei gab es 2020 besonders viele Inlandsflüge. Die meistgenutzte Strecke der „Turkish Airlines“ war die Route Istanbul-Izmir. Dennoch lag die Zahl bei innertürkischen Flügen bei einem Volumen von 40% im Vergleich zum Vorjahr. Bei internationalen Flügen lag diese Zahl bei immerhin 30%.

Corona-Pandemie wirbelt Ranglisten durcheinander

Grund für diesen Wirbel in der Rangliste der größten Flughäfen Europas sind die strengen Maßnahmen in der Europäischen Union. Mit mehr als vier Millionen Corona-Fällen weist Großbritannien hinter den USA, Brasilien, Indien und Russland beispielsweise den fünfhöchsten Wert im weltweiten Vergleich auf. Die entsprechend strengen Maßnahmen und Reisebeschränkungen haben deshalb große Auswirkungen auf den Flugverkehr.

Auch die Türkei hatte in der ersten Phase der Pandemie strenge Maßnahmen erlassen. So stand der Flugverkehr von Ende März bis Juni still. Ob der neue Flughafen Istanbul seine Position halten oder gar noch ausbauen kann, werden die nächsten Monate und womöglich auch der weitere Verlauf der Pandemie zeigen.