Foto: shutterstock.com/ Aermedia

Die halbstaatliche türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines hat die Frist für die bereits geltenden Flugstopps noch einmal verlängert. Das erklärte die Fluggesellschaft am Dienstagmittag auf ihrer Webseite. „Alle internationalen Flüge bis zum 20. Mai 2020 sind gestrichen“, heißt es in der englischsprachigen Erklärung. Alle inländischen Flüge würden vorerst bis zum 20. April entfallen. Es ist damit zu rechnen, dass auch diese Frist ausgeweitet wird.

Das ist mittlerweile die dritte Verlängerung des Flugstopps, den Turkish Airlines sich während der Corona-Krise verhängt hat. Zuvor war der Flugverkehr bis zum 1. Mai eingestellt. Den Flugverkehr nach Deutschland hatte die Türkei am 21. März eingestellt.

Wie die Fluggesellschaft bereits gebuchte Flüge erstatten will, können Sie hier nachlesen.