Sprach und Kulturfestival

In den USA haben die Veranstaltungen des Internationalen Sprach- und Kulturfestival (IFLC) begonnen. Damit jährt sich das IFLC zum 17. mal. Die diesjährige Veranstaltung fand in der Hauptstadt Washington statt.

Mit einem atemberaubenden Kinderkonzert starteten vergangene Woche das International Sprach- und Kulturfestival (IFLC) in Washington. Mit der Veranstaltung in der prominenten Kongressbibliothek der USA (Library of Congress) jährt sich das IFLC zum 17. mal.
Die Moderation des Festivals, das unter anderem durch den NBA-Star Enes Kanter gesponsert wird, übernahm der Schauspieler und Regisseur Vince Swan. Das IFLC ist eine Veranstaltung, die für Frieden auf der Welt Kinder aus den unterschiedlichsten Nationen auf einer Bühne vereint. In diesem Jahr kamen über 50 Schüler aus 13 Ländern zusammen.

Spezielle Ausstellung für Festivalkinder

Susan Vita, Leiterin der Musikabteilung der Kongressbibliothek, machte in ihrer Rede darauf aufmerksam, dass das Gebäude, in dem das Festival veranstaltet wird, die größte Bibliothek der Welt ist. „Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir in diesem historischen Gebäude das Internationale Sprach- und Kulturfestival begrüßen können“, so Vita weiter.
Während des Festivaltags wurden Werke der Komponisten, die aus den Ländern der Festivalkinder stammen, ausgestellt.

„IFLC ist viel mehr als ein Festival, es ist ein Friedensappell“

Senator Ben Cardin, der Mitglied des US-Komitees für Außenbeziehungen ist, sendete per Brief eine Message an die Organisatoren und Teilnehmer: „Das Internationale Sprach- und Kulturfestival ist viel mehr als ein Festival – es ist ein globales Harmonie- und Friedensappell.“ Senator Cardin bezog sich auch im Speziellen an die teilnehmenden Kinder und deren Lehrkräfte: „Ich bedanke mich bei euch sehr dafür, dass ihr eine Rolle beim Zusammenbringen der internationalen Gesellschaft spielt, indem ihr der Pluralität der Kulturen auf diese Weise einen Beitrag leistet und die universellen menschlichen Werte auf diese Weise glorifiziert.“
Auch Mark Warner, Senator des US-Bundesstaates Virginia lies eine schriftliche Nachricht zukommen. „Diese Veranstaltung bietet jungen Menschen eine gigantische Gelegenheit, ihre eigene Kultur auf künstlerischem Wege zu teilen“, so Warner. Der Politiker schrieb weiter: „Das Internationale Sprach- und Kulturfestival und die Dialoge, die durch das Festival entstehen, werden für einen gegenseitigen Respekt und ein gegenseitiges Verständnis zwischen Menschen, die aus unterschiedlichen Kulturen kommen, führen.“


„Wir haben viel von diesen Jugendlichen zu lernen.“


Ein Abgeordneter aus Kalifornien, der an dem Abend eine Rede hielt, betonte, dass das IFLC „Jugendliche aus verschiedenen Regionen und Kulturen um einen Friedensideal sammelt und zusammenbringt“ für die Zukunft eine großen Wert trägt: „Dieses Zusammenkommen ist nicht nur für die Kinder lehrreich. Gleichzeitig haben auch wir sehr viel von diesen Jugendlichen zu lernen.“  
Randy Webber, Abgeordneter aus Texas, der am Abend eine Rede hielt, berichtete von den Beiträgen des IFLC, woran er zum dritten mal teilnahm, zur Kultur des Zusammenlebens und zum internationalen Frieden. Webber erinnerte daran, dass das Festival vor 17 Jahren mit der Idee Fethullah Gülens in der Türkei startete und sich von dort aus in alle Welt verbreitete. „Dass dieses Programm zur Zeit nicht in der Türkei veranstaltet werden kann, ist ein großer Scham“, so Webber. Seit der Verfolgung der Gülen-Bewegung in der Türkei, findet das IFLC dort nicht mehr statt.


Der Abgeordnete aus Connecticut, Joe Courtney, der ebenfalls eine kurze Rede beim Tagesprogramm des Festivals hielt, bezog sich auf die Relevanz der türkisch-amerikanischen Freundschaft und brachte seine Zufriedenheit mit dem Engagement der türkischen Community in Connecticut zur Sprache. 


Norton: „Ich rufe alle Abgeordnete dazu auf, diesen Schülern und Lehrern zu gratulieren.“


Die Abgeordnete von Washington DCs, Eleanir Holmes Norten, sagte: „Ich rufe alle meine Kollegen dazu auf, dieses Festival, das uns seit 17 Jahren mit den Liedern, Gedichten und Tänzen dieser Jugendlichen unsere kulturelle Vielfalt und Reichtum zeigt, sowie den Schülern und Lehrern, die ihre Arbeit darin stecken, zu gratulieren.“
Donald McEachin, Abgeordneter aus Virginia, machte deutlich: „Unsere gemeinsamen humanistischen Werte vereinen uns, unsere Unterschiede sind lediglich ein Reichtum und eine Quelle der Kraft. Das Internationale Sprach- und Kulturfestival leistet den Jugendlichen einen großen Dienst, indem es sie zusammenbringt und dafür sorgt, dass sie einen Dialog führen und ihre Erfahrungen, Gedanken und Meinungen austauschen. Es bringt verschiedene Kulturen näher und wir alle, die ganze Welt profitiert davon.“


Wexton: „Ich bin Stolz auf den Erfolg des IFLC“

In dem Brief, den die Abgeordnete Jennifer Wexton aus Virginia schreibt , heißt es: „In jeder künstlerischen Erzählung, gibt es eine Schönheit, die nicht zwischen Religion, Sprache, Ethnie und Kultur unterscheidet. Ich bin Stolz auf den Erfolg des Internationalen Sprach- und Kulturfestivals, das Jugendliche aus den unterschiedlichen Ecken der Welt und ihre Kulturen im Schatten der Kunst zusammenbringt.“

Lewis: „Ihr baut Brücken zwischen den Menschen und das ist bewundernswert“


Der Abgeordnete John Lewis, sagte, dass „das Internationale Sprach- und Kulturfestival eine sehr wichtige Veranstaltung“ sei. Lewis weiter: „Ihr baut Brücken zwischen den Menschen und das verdient es, bewundert zu werden.“ In seinem Brief schrieb er außerdem: „Eure Mission, der internationalen Gesellschaft auf künstlerischem Wege zu dienen, ist nicht nur inspirierend, sie ist gleichzeitig auch eines der heute am meisten nötigsten Sachen.“
Die Abgeordnete Elaine G. Luria schreibt: „Dieses Festival bietet uns eine fabelhafte Gelegenheit, uns über die gigantische kulturelle Geschichte unserer Welt zu informieren.“

Der Abgeordnete Don Bacon sprach zu den Vertretern des IFLC: „Ich bewundere das Engagement des Internationalen Sprach- und Kulturfestivals, Menschen aus der ganzen Welt egal welcher Religion, Sprache, Ethnie oder Kultur, zusammenzubringen.“

Internationale

IFLC bald auch wieder in Deutschland

Auch in Kanada und Rumänien fand in diesem Jahr bereits das IFLC statt. Am 12.06 soll das IFLC auch in Berlin stattfinden.