Erster Autotunnel, der Asien und Europa verbindet

Von 100 auf 15 Minuten: T├╝rkei weiht Eurasien-Tunnel ein

Von: ,

In der t├╝rkischen Millionenmetropole Istanbul ist der erste Stra├čentunnel zwischen Asien und Europa er├Âffnet worden. “Der Eurasien-Tunnel war einer unserer gr├Â├čten Tr├Ąume”, sagte Ministerpr├Ąsident Binali Y─▒ld─▒r─▒m am Dienstag bei der Er├Âffnungszeremonie. Er verk├╝ndete zugleich, der neue Mega-Flughafen Istanbuls, der “der gr├Â├čte der Welt” werden solle, werde am 26. Februar 2018 in Betrieb gehen.

Der Eurasien-Tunnel, den nur Autos und Kleinbusse befahren d├╝rfen, soll zur L├Âsung der Verkehrsprobleme der staugeplagten Millionenmetropole beitragen. Istanbul ist die einzige Stadt weltweit, die auf zwei Kontinenten liegt. Die beiden Stadth├Ąlften sind nun durch f├╝nf Verkehrswege miteinander verbunden: Im vergangenen August wurde die dritte Br├╝cke ├╝ber den Bosporus er├Âffnet. Seit Oktober 2013 verkehrt eine U-Bahn unter der Meerenge.

Die Regierung nennt den Eurasien-Tunnel ein “Jahrhundertprojekt”. Er soll die Fahrtzeit zwischen den beiden Punkten, die der Tunnel verbindet, von 100 auf 15 Minuten verk├╝rzen und die viel befahrenen Br├╝cken entlasten. Ein 5,4 Kilometer langer Abschnitt des 14,6 Kilometer langen Stra├čentunnels verl├Ąuft unter dem Bosporus – teilweise in einer Tiefe von mehr als 100 Metern.

Nach offiziellen t├╝rkischen Angaben handelt es sich um den tiefsten und breitesten Tunnel weltweit. Er soll zugleich erdbeben- und tsunamisicher sein und bei Bedarf als Schutzbunker genutzt werden k├Ânnen. Der Tunnel wurde in weniger als drei Jahren fertiggestellt: Der Grundstein wurde am 19. April 2014 gelegt. An der Er├Âffnung nahm am Dienstag auch Staatspr├Ąsident Recep Tayyip Erdo─čan teil. Der Eurasien-Tunnel ist Teil einer Reihe gro├čangelegter Megaprojekte in der Bosporus-Metropole, zu denen unter anderem der dritte internationale Flughafen, ein “zweiter Bosporus” und die bereits er├Âffnete dritte Br├╝cke ├╝ber die Meerenge geh├Âren.(dpa/ dtj)