Mitte Januar wurde bekanntgegeben, dass der Flughafen von Louisiana umbenannt werden soll. Kein Geringerer als Boxlegende Muhammad Ali soll dann Namensgeber des Flughafens sein. Doch bis das passiert, wird noch einige Zeit vergehen.

Was man sonst noch über den Namenswechsel wissen muss, haben wir in einer kleinen Übersicht zusammengefasst.

Warum wird der Flughafen den Namen von Muhammad Ali tragen?

Ali ist der bekannteste Sohn der Stadt. Hier lebt noch ein Großteil seiner Familie. Der Menschenrechtler und wohl beste Boxer aller Zeiten starb 2016 und wurde in Louisville bestattet. Die Stadt will ihm nun mit dem Namenswechsel eine weitere Ehre erweisen und ihn ein Stück weit unvergesslicher machen.

Wann tritt der Namenswechsel in Kraft?

Das kann noch einige Monate in Anspruch nehmen. Innerhalb von 2019 könnte es aber soweit sein. Normalerweise dauert eine solche Änderung 18 Monate, aber da das Kürzel des Flughafens unverändert bleibt, wird es schneller gehen, so ein Flughafen-Sprecher. Angepeilt wird das „I am Ali“-Festival im Juni, an dem sich der Todestag des großen Sportlers jährt. Aktuell laufen noch Verhandlungen zwischen den Behörden, dem Flughafen und der Firma, die Alis Rechte vermarktet.

Wie heißt der Flughafen im Moment?

Louisville International Airport. Die offizielle Abkürzung lautet SDF.
Dieses Kürzel, das beibehalten wird, geht zurück auf Standiford Field, den früheren Namen des Flughafens. Dr. Elisha David Standiford war ein bedeutender Geschäftsmann und Abgeordneter, dem ein Teil des Bodens gehörte, auf dem der Flughafen gebaut wurde. Einen Flughafen mit dem Kürzel ALI gibt es bereits.

Was wird sich innerhalb des Flughafens ändern?

Die Sanierung einiger Teilbereiche des Flughafens, etwa der Aufzüge, wurde bereits im vergangenen Jahr beschlossen. In diesem Rahmen soll die Namensänderung nun sichtbar werden. Eine Statue oder Büsten Alis wird es übrigens aus islamischen Gründen nicht geben. Die öffentliche Abbildung von Mensch und Tier ist im Islam nicht vorgesehen.