Der frühere Galatasaray-Torhüter und Kölner Bundesligaspieler Faryd Mondragon ist zum ältesten Spieler der WM-Historie aufgestiegen. Der Keeper kam am Dienstag im Alter von 43 Jahren und drei Tagen im Spiel gegen Japan (4:1) in Cuiabá von der 84. Minute an zum Einsatz und löste damit den Kameruner Roger Milla als WM-Urgestein ab. Milla war bei seinem letzten WM-Spiel am 28. Juni 1994 beim 1:6 gegen Russland 42 Jahre und einen Monat alt.

Mondragon, der libanesische Wurzeln hat, spielte von 2001 bis 2007 für den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul. Dort gewann der Publikumsliebling zweimal die Meisterschaft und einmal den Pokal. Aktuell steht er in seiner Heimat bei Deportivo Cali unter Vertrag.

Die Liste der ältesten WM-Spieler:

1. Faryd Mondragon (Kolumbien/2014) 43 Jahre, 0 Monate

2. Roger Milla (Kamerun/1994) 42 Jahre, 1 Monat

3. Pat Jennings (Nordirland/1986) 41 Jahre, 0 Monate

4. Peter Shilton (England/1990) 40 Jahre, 9 Monate