Die Türkei hat einen neuen Nationaltrainer: Mircea Lucescu!

Mircea Lucescu wird neuer Fußball-Nationaltrainer der Türkei. Dies gab der türkische Fußballverband TFF am Mittwochabend auf seiner Webseite bekannt. Der Mitteilung zufolge habe man sich mit dem rumänischen Trainer auf einen Zweijahresvertrag mit der Option auf ein drittes Jahr geeinigt. Am Freitag solle der 72-Jährige in Istanbul vorgestellt werden. 

Lucescu war in der Vergangenheit bereits erfolgreich in der Türkei tätig, seitdem genießt er dort einen sehr guten Ruf. Er führte einst Galatasaray Istanbul zum Uefa-Supercup (2000) und zur Meisterschaft (2002), auch mit Beşiktaş Istanbul wurde er Meister (2003). Danach gewann er mit dem ukrainischen Club Schachtjor Donezk acht Meisterschaften und den Uefa-Cup, bevor er bei Zenit St. Petersburg in Russland anheuerte. Dort wurde Lucescu aber nach nur einem Jahr im vergangenen Mai beurlaubt, nachdem er mit Zenit die Champions League verpasst hatte.

Der Nachfolger des kürzlich entlassenen Fatih Terim soll nun die «A Milli Takım» zur Qualifikation für die WM 2018 führen. Momentan belegt die Türkei in der Gruppe I mit elf Punkten hinter Kroatien und Island (beide 13 Punkte) den dritten Platz. 

Anzeige: