Top-Meldung

Korruptionsaffäre in der Türkei
„Was sie auch tun – die Korruptionsaffäre kann man nicht vergessen machen“

Die Verhaftungswelle gegen führende Polizeibeamte ist das Thema in der Türkei. Journalisten, Politiker und Akademiker werfen der Regierung willkürliches und gesetzeswidriges Verhalten vor. mehr...

Interreligiöser Dialog
„Wer einem Juden oder Christen Unrecht tut, dessen Ankläger werde ich sein“

Oft heißt es, für interreligiösen Dialog gäbe es im Koran keine Grundlage. Dabei finden sich viele Dialogansätze im Koran und im Leben des Propheten selbst. (Foot: reuters) mehr...

Korruptionsaffäre in der Türkei
Vier Gründe, warum die Razzien rechtswidrig sind

Die jüngsten Verhaftungen von Polizeibeamten sollen die Retourkutsche für die Korruptionsermittlungen gegen regierungsnahe Kreise darstellen. Eine gesetzliche Grundlage dafür besteht indessen nicht. mehr...

Breivik
Was wir aus der Tat Breiviks lernen sollten

Vor drei Jahren ermordete Anders Behring Breivik in Oslo und Utoya 77 Menschen. Sein Motiv entsprang der Überzeugung, er müsse Europa und das „Abendland“ vor dessen angeblicher Bedrohung durch die „Islamisierung“ retten. (Foto: reuters) mehr...
Nach Berlin-Aufenthalt: Genesener Talabani kehrt in den Irak zurück

Irak
Nach Berlin-Aufenthalt: Genesener Talabani kehrt in den Irak zurück

Der irakische Präsident Jalal Talabani ist den Irak zurückgekehrt. Offen ist, wie der kurdischstämmige Politiker sich in der Frage des Referendums zur kurdischen Souveränität positionieren wird. (Foto: reuters)

Korruptionsaffäre in der Türkei
Erdoğans Rachefeldzug

Premierminister Erdoğan hatte noch am Abend der Kommunalwahl am 30. März eine große Abrechnung mit der Hizmet-Bewegung angekündigt. Dieses Vorhaben scheint er nun mit der Verhaftung Dutzender führender Polizeibeamter in die Tat umzusetzen. mehr...

Gaza
Netanyahu wirft Erdoğan „antisemitischen Ton“ vor

Die jüngsten Äußerungen des türkischen Premierministers Erdoğan rufen in Israel und den USA Empörung hervor. Erdoğan hatte Israel unter anderem als „Terrorstaat“ bezeichnet und Vergleiche mit der Mentalität Hitlers angestellt. (Foto: reuters) mehr...
Wulff: Ohne die Zuwanderer und meinen Glauben hätte ich es nicht geschafft

Wulff
Wulff: Ohne die Zuwanderer und meinen Glauben hätte ich es nicht geschafft

Im Interview mit dem „Spiegel“ redet Ex-Bundespräsident Christian Wulff Tacheles über die fragwürdige Rolle der Medien im Vorfeld seines erzwungenen Rücktritts. Die Dankbarkeit der Einwanderer bedeute ihm jedoch sehr viel. (Foto: reuters)
„Richtlinien ignoriert, die man nicht für nötig hielt“

Rüstungsindustrie
„Richtlinien ignoriert, die man nicht für nötig hielt“

Ein Bericht der staatlichen Prüfungskommission DDK über die Entwicklung der Kostenstruktur in der türkischen Rüstungsindustrie weist auf schwere Versäumnisse hin, die viel Geld kosten und der Wettbewerbsfähigkeit schaden. (Foto: zaman)
Studenten aufgepasst: Ab 2016 gibt’s mehr BAföG!

Studium
Studenten aufgepasst: Ab 2016 gibt’s mehr BAföG!

Studierende und Schüler sollen vom Herbst 2016 an sieben Prozent mehr BAföG bekommen. Zugleich steigen die zur Berechnung der Ausbildungsförderung wichtigen Elternfreibeträge ebenfalls um sieben Prozent. (Foto: dpa)
Die Bedeutung des Massakers von Sivas für das Selbstbild der Aleviten

Madımak
Die Bedeutung des Massakers von Sivas für das Selbstbild der Aleviten

Am 2. Juli 1993 wurden 37 Menschen, vorwiegend Aleviten, bei einem Brandanschlag auf ein Tagungshotel getötet. Das Massaker hat die Aleviten in der Türkei und in Deutschland zu einem offensiveren Auftreten motiviert. (Foto: dha)
Diyarbakır (21):  Die schwarze Armida, Ulu Camii, St. Giragos Kirche, die Zehn-Augen-Brücke und vieles mehr

Türkei
Diyarbakır (21): Die schwarze Armida, Ulu Camii, St. Giragos Kirche, die Zehn-Augen-Brücke und vieles mehr

Diyarbakır ist ein Ort mit viel Tradition. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten interessieren sich Touristen aber vor allem für das Leben der Menschen. Die „Heimliche Hauptstadt der Kurden” hat viel zu bieten. (Foto: T. Muth)
Zschäpes Anwälte hindern sie am Reden

NSU
Zschäpes Anwälte hindern sie am Reden

Die Hauptangeklagte im „NSU“-Prozess Beate Zschäpe soll ihre Erklärung für das fehlende Vertrauen zu ihren Verteidigern heute abgeben. Eine Reaktion der Richter wird erst am Montag kommen.
Diva oder doch Genie: Wird Diego Fenerbahçes neuer Alex?

Süper Lig
Diva oder doch Genie: Wird Diego Fenerbahçes neuer Alex?

Nach unzähligen Stationen in ganz Europa versucht Diego nun sein Glück beim türkischen Meister Fenerbahçe, wo er schon mit der Vereinslegende Alex de Souza verglichen wird und wieder für einen Hauch von Samba in Kadıköy sorgen soll. (Foto: dpa)