Hat der Eurowings-Pilot den Flug in die Türkei aus politischen Gründen abgesagt?

Koffer gepackt, am Flughafen angekommen.. Eigentlich steht nichts mehr im Wege, um in den Urlaub zu fliegen. Umso trauriger mag es für die Türkei-Reisenden am Stuttgarter Flughafen gewesen sein, als der Flug nach Ankara urplötzlich ausfällt. Der Pilot sei krank geworden, so die offizielle Ansage der Fluggesellschaft Eurowings. Doch stimmt das tatsächlich? In den sozialen Netzwerken kursieren skandalöse Gerüchte. Der Pilot würde aus politischen Gründen nicht in die Türkei reisen wollen, sagen User etwa in der Gruppe „Stuttgarter Türken“. Man müsse sich nun unbedingt dagegen wehren. Ein urlaubsreifer Türke drückt seinen Ärger mit folgenden Worten aus: „Was soll diese Scheiße, als ob wir in der EU immer in Sicherheit wären. Was für Eurowings, das sind doch Chickenwings!“

Ein

Anzeige:

Die Vorwürfe wurden nach einem Facebook-Posting eines Users Namens „Ilhami Dede“ laut. Dessen Schwester habe ihm ein Foto vom Stuttgarter Flughafen geschickt. Darauf sieht man aufgebrachte Passagiere mit Gepäck: 

 

Der Beitrag wurde mehr als 2.000 mal geteilt. „Ab sofort werden wir keine Flüge mehr von euch buchen da wir Angst haben dass einer von euren Piloten wieder depressionen haben sollte und den Flieger zum Absturz bringt!!“, so kritisiert Dede die Situation.  

 

Grund für Wut der Türkischstämmigen verständlich

Während vorrangig türkischstämmige Nutzer dazu aufrufen, die Eurowings zu boykottieren, versucht Eurowings den Vorfall zu beschwichtigen. Gegenüber der WAZ erklärte eine Sprecherin des Unternehmens am Montag: „Die Gäste erhielten die Möglichkeit einer Erstattung des Flugpreises. Wir entschuldigen uns bei unseren Passagieren für die Unannehmlichkeiten.“
Laut Faktenfinder der Tagesschau ist die Prozedure bei der Lufthansa, also der Muttergesellschaft der Eurowings in Krankheitsfällen folgendermaßen: 

„Grundsätzlich haben Crewmitglieder die Möglichkeit, sich vor einem Flug ‚unfit to fly‘ zu melden, wenn sie sich nicht in der Lage sehen, den Flug ordnungsgemäß mit vollem Einsatz durchzuführen – zum Beispiel wenn sie erkrankt sind. Diese Regelung ist ein wichtiger Pfeiler im Sicherheitskonzept der Lufthansa.“

Anzeige:
 
Ob der Pilot tatsächlich krank war oder aus politischen Gründen den Flug nicht angetreten ist, sei dahingestellt. Die Reaktion der türkischstämmigen Nutzer ist aber vor allem nach der Verschärfung der Reisehinweise für die Türkei verständlich. Außenminister Sigmar Gabriel hatte vergangene Woche angekündigt, die Reisehinweise für das Land zu verschärfen.  

Eurowings fliegt folgende Ziele in der Türkei an: Ankara (ESB), Antalya (AYT), Bodrum-Milas (BJV), Istanbul Sabiha (SAW), Izmir (ADB), Kütahya Zafer (KZR), Ordu-Giresun (OGU), Samsun Carsamba (SZF). „Die Vielzahl der Nationalitäten, der Kulturen und der geografischen Gegebenheiten sucht in Europa vergebens seines Gleichen. Hier finden Sie gigantische Gebirgszüge, weite, flache Ebenen, wunderschöne einsame Sandstrände, all-inclusive Ferienresorts, etliche kleine malerische Dörfer und pulsierende unübersichtliche Großstädte. Aufgrund der aufregenden Vergangenheit und bis heute andauernden stetigen Zuwanderung werden Sie in der Türkei auf Araber, Griechen, Kurden und viele weitere Nationalitäten treffen, die die Türkei stolz ihre Heimat nennen“, so beschreibt Eurowings das Land.