Ramadanfest

Cristiano Ronaldo spendet palästinensischen Kindern 2 Millionen Euro

Von: ,

Cristiano Ronaldo hat nach seiner Rückkehr von der WM ein großes Herz gezeigt und den Kindern in Palästina 2 Millionen Euro gespendet. Das berichteten gestern mehrere Medien, darunter die türkische Zeitung Zaman, einstimmig. Das Geld diene zur Vorbereitung auf das Ramadanfest, das Ende Juli gefeiert wird.

Der Ramadan ist der heilige Fastenmonat der Muslime. Er dauert etwa vier Wochen an und endet mit dem dreitägigen Fest.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Ronaldo palästinensischen Kindern hilft. Schon Ende 2011 stellte er seinen in der Saison gewonnen goldenen Schuh einer wohltätigen Gemeinschaft in Palästina, die sich dort um die Kriegsleiden der Kinder kümmert, zur Verfügung. Der goldene Schuh wurde damals für insgesamt 1,5 Million Euro versteigert.

Auch während der WM hatte sich der portugiesische Nationalspieler an den Operationskosten eines an einer schweren Hirnerkrankung leidenden Kindes beteiligt. Seine Verbundenheit mit dem Jungen brachte er mit einer Frisur zum Ausdruck.

Portugal spielte bei der Weltmeisterschaft in einer Gruppe mit Deutschland und schied bereits nach der Vorrunde aus.