Hasankeyf: 12.000 Jahre Geschichte werden geflutet

Die antike Stadt Hasankeyf, die sich am Fluss Tigris in der türkischen Provinz Mardin befindet und deren Geschichte bis zum Jahr 10.000 vor Christus reicht, droht der Tod durch Ertrinken. Im türkischen Parlament wurden Gesetzesentwürfe verabschiedet, die das Staudammprojekt endgültig beschließen, nach dessen Realisierung Hasankeyf überflutet wird. Im türkischen Parlament wurde das Projekt von Abgeordneten der Oppositionsparteien kritisiert.

Gülay Yedekçi, Abgeordnete der CHP aus Istanbul, kritisierte den Beschluss des Gesetzes. Sie wies darauf hin, dass Staudämme eine Lebenszeit von gerade einmal 60 Jahren hätten und sagte, „12.000 Jahre Geschichte sollten nicht  für einen Staudamm von 60 Jahren Lebenszeit geopfert werden.“ Der HDP-Abgeordneter aus Batman Mehmet Ali Aslan meinte ebenfalls, nach spätestens 60 Jahren werde man weder einen Staudamm haben noch Hasankeyf mit seiner 12.000 Jahre langen Geschichte.