Doğu Perinçek über Recep Tayyip Erdoğan

„Erdogan ist ein Islamischer Kemalist“

Er hat es wieder getan. Dogu Perincek hat die politische Debatte in der Türkei an sich gerissen. Der Gründer der kleinen, aber überproportional gewichtigen Vatan Partei, überraschte diesmal mit einer steilen Analyse bezüglich des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, das in unterschiedlichen Lagern für große Verwirrung sorgte. Dabei kommt der alte Greis (75) durch seine Beobachtungen zu dem Ergebnis, dass Erdogan ein Islamischer Kemalist sei. „Atatürk hat Erdogan in die richtige Bahn gebracht. Mit seiner Haltung gegen die USA, seiner Positionierung gegen die imperialistischen Kräfte, ist Erdogan weit mehr Kemalist, als so mancher, der sich selbst als Kemalist bezeichnet, aber mit Amerika zusammen arbeitet“.

Habe für die Aussage „Islamischer Kemalist“ viel Kritik geerntet

In einem Interview mit dem Sender Kanal D legte Perincek offen, dass er für seine Worte über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan viel Kritik geerntet habe. „Aus allen Lagern habe ich Briefe und Beschwerden erhalten. Auch wenn man diesen Begriff ideologisch nehmen muss, hat es einen Wahrheitsgehalt“, so Dogu Perincek. (Lesen Sie einen Hintergrund zu Dogu Perincek)

Koalition zwischen Dogu Perincek und Erdogan?

In einem Fernsehauftritt von 2016 in der Sendung des renommierten Talk-Show Moderators Fatih Altayli deutet Perincek erstmals öffentlich eine Koalition zwischen seiner militaristisch-linken Reihe und der Erdogan-AKP an.

„Nicht wir sind zu Erdogan und seinen Leuten gegangen, sie sind zu uns gekommen. Und nur weil Tayyip Erdogan unsere Positionen eingenommen hat, werden wir sie doch nicht verlassen und auf die feindliche Seite übertreten. Weil Erdogan jetzt gegen die Gülen-Bewegung ist, kann ich kein Befürworter der Bewegung werden. Wir haben ein Programm. Wir sagen, dass wir die Revolutionen Atatürks vervollständigen werden. Wir werden alle Religionsgemeinschaften und religiöse Orden vernichten. Atatürk sagte, die Türkei darf kein Land der Derwische und der Sheichs sein. Das ist ein Revolutionsprogramm. Tayyip Erdogan hat unseren Standpunkt eingenommen und das macht uns äußerst glücklich, so viel kann ich sagen. Es ist ganz und gar kein Grund unseren eigenen Standpunkt zu hinterfragen.“

Anzeige:

Erdogan schweigt

Gegenüber diversen Aussagen von Dogu Perincek, die zum Teil auch frontalen Angriff auf den türkischen Staatspräsidenten Erdogan beinhalteten, hat der AKP Gründer stets geschwiegen. Ob Perincek Erdogan mit diesen Worten provozieren und aus der Reserve locken will, ist unklar. Zuvor hatte Dogu Perincek den Parteivorsitzenden der nationalistischen MHP angegriffen. „Selbst wenn Bahceli beim Referendum Ja sagen sollte, wird er Dogu Perincek ausgewählt haben, denn Erdogan hat unsere Positionen eingenommen“.