Die europäischen Gegner der türkischen Fußballklubs stehen fest.
Die Gegner der türkischen Fußballklubs stehen fest. Foto: Emrah Gurel/AP/dpa

Die Gegner der türkischen Fußballklubs in der UEFA Europa League stehen fest. Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mesut Özil kommt mit seinem Klub Fenerbahçe nach Hessen. Es ist Özils erstes Gastspiel in Deutschand nach langer Zeit.

Die Gegner der türkischen Fußballklubs in der UEFA Europa League stehen fest. Demnach bekommt es Fenerbahçe um den ehemaligen deutschen Nationalspieler Mesut Özil in der Gruppe D mit dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt, dem griechischen Verein Olympiakos Piräus und dem belgischen Vertreter Royal Antwerpen zu tun.

Eine deutlich schwerere Gruppe hat hingegen Galatasaray erwischt. Die Gelb-Roten müssen in Gruppe E gegen Lazio Rom, Lokomotive Moskau und Olympique Marseille antreten.

Gruppenspiele beginnen am 16. September

Fenerbahçe-Präsident Ali Koç bezeichnete das Ergebnis der Auslosung als „mittelmäßig“. Sofern er seine Wunschtransfers tätigen könne, würde Fenerbahçe die K.o.-Phase erreichen, so Koç. Auch Galatasaray-Vizepräsident Bikem Kanık zeigte sich zufrieden.

Die Gruppenspiele beginnen am 16. September und enden am 9. Dezember. Die Gruppensieger ziehen direkt ins Achtelfinale ein, die Gruppenzweiten spielen gegen die drittplatzierten Teams aus den Gruppenspielen der Champions League um den Achtelfinaleinzug. Die Gruppendritten spielen in der K.o.-Phase der Europa Conference League weiter. Das Finale der Europa League findet am 18. Mai 2022 in Sevilla statt.

dtj/dpa