#IyiKiVarsınEren: 15-jähriger Eren wird Opfer von PKK-Terror in Trabzon

Er war erst 15 Jahre alt. Hatte Träume wie jeder andere Junge in seinem Alter. Nun wurde er Opfer des -Terrors. 

Der PKK- in der geht weiter.  Zuletzt traf der PKK- einen 15-jährigen Jungen aus Trabzon, der lediglich den Sicherheitskräften helfen wollte. , dem ein vorübergehender Unterschlupf von PKK-Terroristen aufgefallen war, meldete dies den türkischen Sicherheitsbehörden. Diesen zeigte Eren wenig später den entsprechenden Unterschlupf. Doch noch bevor Eren den Ort verlassen konnte, begann ein Feuerhagel. Es kam zur Eskalation zwischen den Sicherheitsbehörden und den Terroristen. Neben einem Militärangehörigen trafen die Kugeln auch den jungen Eren. Jede Hilfe kam zu spät. Im örtlichen Krankenhaus unterlag Eren seinen schweren Verletzungen.

#IyiKiVarsınEren

Der Tod von Eren stürtzte nicht nur seine Familie in Trauer, sondern das ganze Land. Vor wenigen Wochen soll Eren in den Sozialen Netzwerken geschrieben haben ‘Biri de çıkıp demiyor ki, Eren iyi ki varsın’ (dt.: „Niemand steht auf und sagt: Wie schön, dass es dich gibt, Eren“. Worauf dieses Posting tatsächlich bezogen war, ist nicht klar. Doch viele Türken machten daraus einen Hashtag, um Eren zu würdigen.      

„Er hatte wunderschöne blaue Augen“

Eren wurde am Samstag beigesetzt. Sein Bruder Arif konnte nicht , dass sein Bruder sterben musste. Hayriye Yolcu, die in der Umgebung des Vorfalls wohnt, sagte den türkischen Medien, dass Eren kurz vor dem Feuerhagel Haselnüsse gesammelt hatte und später dann mit den Militärangehörigen gegangen ist: „Er war ein sehr guter Junge mit wunderschönen blauen Augen“, so Yolcu.