türkischer Schiedsrichter Cüneyt Cakir
Für den 44-Jährigen Çakır war das Champions-League-Finale 2015 der internationale Karrierehöhepunkt. Foto: dpa

Der türkische Top-Schiedsrichter Cüneyt Çakır wird zusammen mit 17 weiteren Kollegen die am 11. Juni beginnenden Spiele der EURO 2020 leiten.

Mit Routinier Felix Brych und Debütant Daniel Siebert hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bei der EM 2021 gleich zwei Schiedsrichter am Start. Während der 45 Jahre alte Brych schon bei der WM 2014, der EM 2016 und der WM 2018 eingesetzt wurde, darf der 37 Jahre alte Siebert erstmals bei einem Großevent ran. Mit seinem Gespann habe er „mit einem Glas Alsterwasser beziehungsweise Radler“ angestoßen, berichtete der Berliner. „Das musste sein.“

Çakır, der als bester türkischer Schiedsrichter der letzten Jahre gilt, hatte 2015 das Champions League-Finale geleitet. Auch bei mehreren Europa- und Weltmeisterschaften hatte er als einziger Schiedsrichter aus der Türkei das Land vertreten. Je nach Turnierverlauf der Türkei ist er auch ein Kandidat für die Leitung eines Halbfinal- oder des Endspiels.

Die 18 Referees für die Fußball-EM 2020:

Schiedsrichter Herkunft
Felix Brych München
Daniel Siebert Berlin
Cüneyt Çakır Türkei/Istanbul
Carlos del Cerro Grande Spanien
Andreas Ekberg Schweden
Orel Grinfeld Israel
Ovidiu Hategan Rumänien
Sergej Karatsew Russland
Istvan Kovacs Rumänien
Björn Kuipers Niederlande
Danny Makkelie Niederlande
Antonio Mateu Lahoz Spanien
Michael Oliver England
Daniele Orsato Italien
Fernando Rapallini Argentinien
Artur Soares Dies Portugal
Anthony Taylor England
Clément Turpin Frankreich
Slavko Vincic Slowenien

 

dpa/dtj