Omar Souleyman ist außerhalb Syriens bekannter als in seiner Heimat. Foto: Facebook

Der syrische Sänger Omar Souleyman ist in der Türkei festgenommen worden. Der Sänger lebt seit 2011 in Urfa. Nun werden ihm Verbindungen zu einer Terrororganisation vorgeworfen. Die Details.

Die Polizei in der südosttürkischen Stadt Urfa halte Souleyman seit dem Vortag fest, sagte eine dem Sänger nahe stehende Quelle der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Über die Vorwürfe sei noch nichts bekannt.

Souleyman stammt aus Syrien und lebt seit mehreren Jahren in der Türkei. Der 55-Jährige ist bekannt für Lieder wie „Warni Warni“ und seine einzigartige Mischung aus Techno und für den Nahen Osten typischer Folklore.

Der britische „Guardian“ berichtete, Souleyman werde vorgeworfen, Mitglied der PKK zu sein. Aus dem Umfeld Souleymans wurde das als Grund für die Festnahme jedoch nicht bestätigt.

dpa/dtj