28.11.2019, Rumänien, Bukarest: Leuchtende Buchstaben zeigen das Wort "EURO2020" auf dem Romexpo, dem größten Messegelände in Rumänien. Am Sanstag, den 30. November 2019, fand hier die Auslosung für die Endrunde der UEFA EURO 2020 statt. Foto: Mike Egerton/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Gruppen der UEFA Euro 2020 stehen fest. Die Auslosung im rumänischen Bukarest ergab am Samstagabend, dass die türkische Nationalmannschaft im kommenden Sommer in der Gruppe A auf Italien, Wales und die Schweiz trifft.

Darüber hinaus wird die Türkei in Rom das Eröffnungsspiel gegen Italien bestreiten. Die Partie findet am Freitag, den 12. Juni, statt. Anpfiff ist um 21 Uhr. Die weiteren Spiele trägt sie am 17. Juni gegen Wales und am 21. Juni gegen die Schweiz jeweils in Baku aus.

Nach 1996, 2000, 2008 und 2016 ist das die 5. Europameisterschaft, an der die Mannschaft teilnehmen wird. 2000 traf sie im ersten Spiel auf Italien (1:2), 2008 auf die Schweiz (2:1). Auf Wales traf die Türkei im Rahmen einer EM noch nie.

Die Vorrunden-Gruppen und der Spielplan der Türkei in der Übersicht

in Rom/Italien und Baku/Aserbaidschan:

Gruppe A
Türkei
Italien
Wales
Schweiz

1. Spieltag
Freitag, 12.06.2020: Türkei – Italien 21.00
Samstag, 13.06.2020: Wales – Schweiz 15.00

2. Spieltag
Mittwoch, 17.06.2020: Türkei – Wales 18.00, Italien – Schweiz 21.00

3. Spieltag
Sonntag, 21.06.2020: Schweiz – Türkei 18.00, Italien – Wales 18.00

in Kopenhagen/Dänemark und St. Petersburg/Russland:

Gruppe B
Dänemark
Finnland
Belgien
Russland

in Amsterdam/Niederlande und Bukarest/Rumänien:

Gruppe C
Niederlande
Ukraine
Österreich
*Play-off-Sieger D (A)

in London/England und Glasgow/Schottland:

Gruppe D
England
Kroatien
*Play-off-Sieger C
Tschechien

in Bilbao/Spanien und Dublin/Irland:

Gruppe E
Spanien
Schweden
Polen
*Play-off-Sieger B

in München und Budapest/Ungarn:

Gruppe F
*Play-off-Sieger A (D)
Portugal
Frankreich
Deutschland

Modus: Gruppenerste und -zweite plus die vier besten Gruppendritten ziehen ins Achtelfinale ein

*Play off A: Island, Rumänien, Bulgarien, Ungarn
B: Bosnien-Herz., Nordirland, Slowakei, Irland
C: Schottland, Israel, Norwegen, Serbien
D: Georgien, Weißrussland, Nordmazedonien, Kosovo