Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim.

In der Türkei sind die ersten Corona-Fälle unter Prominenten bekannt geworden. Darunter ist auch der frühere türkische Fußball-Nationaltrainer Fatih Terim. Das teilte der 66-Jährige am Montag auf Twitter mit. „Ich bin im Krankenhaus in guten Händen. Macht euch keine Sorgen“, schrieb der Fußball-Lehrer.

In der Türkei sind inzwischen auch schon über 1000 Menschen von dem Virus infiziert worden. Die Behörden meldeten gestern, dass bisher 30 Menschen gestorben seien. 28 davon seien älter als 60 Jahre alt gewesen.

Galatasaray gleich doppelt betroffen

Terim ist aktuell Trainer des Traditionsclubs Galatasaray Istanbul. Insgesamt drei Amtszeiten hatte er bei der türkischen Nationalelf verbracht, zuletzt von 2013 bis 2017. Neben dem Coach wurde heute auch Abdurrahim Albayrak, der als Funktionär bei Galatasaray tätig ist, positiv getestet.

Bis vor wenigen Tagen hatte sich die türkische Süper Lig als einzige Liga in Europa noch geweigert, den Spielbetrieb einzustellen, bis die Politik ein Machtwort sprach. Spätestens jetzt wäre der Schritt wohl überfällig gewesen (lesen Sie hier einen Gastbeitrag zum Thema).

dpa/dtj