Start Schlagworte Myanmar

SCHLAGWORTE: Myanmar

Weltbank fordert mehr Unterstützung für Rohingya-Flüchtlinge

Vor dem Beginn von Umsiedelungen von Rohingya zurück nach Myanmar hat die Weltbank mehr Unterstützung für die Flüchtlinge in Bangladesch gefordert. Das Ausmaß des...

Israel bestätigt Stopp von Waffenlieferungen an Myanmar

Israel hat den Stopp des Verkaufs von Waffen an Myanmar bestätigt. Das israelische Außenministerium habe erklärt, den Waffenverkauf an Myanmar bereits vor einigen Monaten...

Myanmar zieht Truppen aus dem Norden von Rakhine ab

Nach Drohungungen aus den USA:

Ist das die Wende in der deutsch-türkischen Beziehungskrise?

Peter Steudtner ist frei, die Erleichterung in Deutschland ist riesig. Aber ist das wirklich der erste Schritt zur Normalisierung des zerrütteten Verhältnisses zwischen Deutschland und der Türkei? Und ist der Alptraum für Steudtner schon beendet?

Friedensnobelpreisträger Yunus wirft Myanmar „Staatsterror“ vor

Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus aus Bangladesch wirft der Führung des Nachbarlandes Myanmar "Staatsterrorismus" im Umgang mit der muslimischen Minderheit der Rohingya vor.

«Erschütternde Tragödie»: UN fordern mehr Geld für Rohingya

Mehr als eine halbe Million Rohingya sind vor dem Militär Myanmars ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Eine UN-Delegation schlägt nach einem Besuch in den Flüchtlingslagern Alarm.

Myanmar will Rohingya-Flüchtlinge wieder ins Land lassen

Das habe Myanmar am Montag Bangladeschs Außenminister in Dhaka zugesagt, meldete die nationale Nachrichtenagentur Bangladesh Sangbad Sangstha.

Erdogan zu Myanmar: «Das ist ein Genozid»

Mit Blick auf den Westen sagte er weiter: «Mit Yoga oder dergleichen könnt Ihr das nicht abtun. Die Sache ist ernst.»

Bangladesch ruft islamische Länder zu Hilfe bei Rohingya-Krise auf

Hasina sprach von einer ethnischen Säuberung - einer systematischen Vertreibung der Minderheit. Sie sagte, Myanmar vergrabe Landminen an der gemeinsamen Grenze, um die Rückkehr der Flüchtlinge zu verhindern.

Flucht aus Myanmar: Monsunregen verschärft Krise der Rohingya

Monsunregen könnte die humanitäre Krise in im südostasiatischen Bangladesch weiter verschärfen. Das Wetterbüro des Landes warnte am Montag vor stürmischem Wetter in der südlichen Region um den Bezirk Cox's Bazar, wohin nach UN-Angaben seit dem 25. August mehr als 410 000 Rohingya geflüchtet waren.

Amnesty International: Ethnische Säuberung an Arakan-Muslime in Myanmar erwiesen

Amnesty International liegen nach eigenen Angaben Beweise für eine ethnische Säuberung an den Rohingya im südostasiatischen Myanmar vor.

Rotes Kreuz soll Zugang zu Krisenregion in Myanmar bekommen

In Myanmar soll das Rote Kreuz Zugang zu der Krisenregion im Nordwesten des Landes bekommen, wo sich Zehntausende notleidende Zivilisten aufhalten.

Ethnische Säuberung in Myanmar: UN fliegen Hilfsgüter ein

Gut eine Million Rohingya lebten in Myanmars Unruheregion Rakhine - mehr als ein Drittel ist nun nach Bangladesch geflohen. Es gibt längst nicht genug Unterkünfte, Zelte werden eingeflogen. Bangladesch will, dass Myanmar die Staatenlosen wieder aufnimmt.

Dalai Lama: Buddha würde den Muslimen helfen!

Die Berichte von Flüchtlingen und Warnungen von Beobachtern bestätigen sich - die UN sagen nun: Es sieht nach ethnischer Säuberung in Myanmar aus. Der Dalai Lama schreibt Aung San Suu Kyi einen Brief. Buddha würde den Rohingya helfen, meint er.

Mindestens 300 000 Rohingya nach Bangladesch geflüchtet

Die meisten hatten einen tagelangen Fußmarsch hinter sich. Sie waren erschöpft und hungrig. Da die Flüchtlingslager voll waren, errichteten die Rohingya entlang der Straßen, an Berghängen und im Wald provisorische Unterkünfte aus Bambus und Kunststoffplanen.

Meist gelesen

HOT NEWS