Reaktionen zu den Ausschreitungen beim Skandalspiel in Düsseldorf

Hans-Peter Friedrich (Bundesinnenminister/CSU): «Gewalt in den Stadien ist die größte Bedrohung für den Fußball im Land.» (Foto:dpa)

Dreitägige Staatstrauer für Ausnahmekönner Eusébio

Nicht nur in Portugal, sondern in aller Welt trauern Fußballfans um den „Schwarzen Panther“. 1966 drehte Eusébio im Viertelfinale fast im Alleingang einen Drei-Tore-Rückstand um und galt als ähnlich spielstark wie Brasiliens Weltstar Pelé. (Foto: dpa)

DFB modifiziert Videobeweis: Noch mehr Macht für Assistent im Studio

Der Videobeweis verändert den Fußball - für den Rest der Bundesliga-Saison vielleicht noch mehr als bisher. Der DFB modifiziert das Prozedere.Frankfurt/Main (dpa) - Nach der anhaltenden Debatte...

Fenerbahçe droht Digitürk mit Konsequenzen – van Persie nicht im Kader

Fenerbahçe Istanbul ist ein Traditionsverein mit Millionen von Anhängern in und außerhalb der Türkei. Am heutigen Abend tritt der Klub aus der Millionenmetropole in der...

Deutsche NBA-Stars wollen gegen Türkei spielen

Nach vier Jahren Pause kehrt Basketball-Superstar Dirk Nowitzki in das deutsche Nationalteam zurück und wird bei der EM mit der Heim-Vorrunde in Berlin auflaufen. „Ich habe...

Podolski verabschiedet sich von Istanbul

Mit großem Applaus ist Fußball-Weltmeister Lukas Podolski beim türkischen Traditionsclub Galatasaray Istanbul verabschiedet worden. Der Stürmer bestritt am Samstag beim 2:1 gegen Konyaspor sein letztes Spiel für den Rekordmeister, nach der Sommerpause wechselt der langjährige Kölner nach Japan zu Vissel Kobe. Podolski wurde nach 67 Minuten ausgewechselt, ein Tor war ihm zum Abschluss nicht vergönnt.

Randale in Dortmund: „Nicht alle Galatasaray-Anhänger über einen Kamm scheren“

Das Echo auf die Vorfälle vom Dienstag rund um das Champions-League-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Galatasaray Istanbul hält an. Jetzt hat Dr. Christian Hockenjos, Direktor Organisation...

„Oooh, Çay“: Podolski redet schon türkisch

Lukas Podolski verlässt den FC Arsenal zum zweiten Mal - diesmal ganz. Der Wechsel zu Galatasaray Istanbul bedeutet für den Weltmeister zwar den Abschied aus Europas Top-Ligen, doch sein Gehalt dürfte entschädigen. Die türkischen Medien jubeln.

Bayern-Boss kritisiert Çakır – Guardiola und Lahm widersprechen

Nach dem bitteren Halbfinal-K.o. des FC Bayern München in der Champions League hat Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge harte Kritik an Schiedsrichter Cüneyt Çakır geübt. "Wir fühlen...

Großes Lob für Çalhanoğlu: „Im Islam ist das Brot heilig“

Es lief die 36. Minute im Spiel Bayer Leverkusen gegen Schalke 04, als Hakan Çalhanoğlu zu einer Ecke für das Heimteam antreten wollte. In diesem...