Paris, 28. Februar 2022: Bundeskanzler Olaf Scholz folgte der Einladung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Elysée-Palast. In wenigen Tagen geht es für ihn wohl in die Türkei. Foto: Bundesregierung/Kugler

Olaf Scholz (SPD) reist türkischen Medienberichten zufolge am kommenden Montag (14. März) nach Ankara. In seiner Funktion als Bundeskanzler wäre es sein erster Besuch in der Türkei. Von deutscher Seite wurde der Termin noch nicht bestätigt.

Deutschland und die Türkei sind wichtige Partner und tauschen sich trotz Meinungsverschiedenheiten regelmäßig aus. Scholz-Vorgängerin Angela Merkel war in ihrer Amtszeit des Öfteren in der Türkei. Auch Recep Tayyip Erdoğan kam sowohl als türkischer Minister- als auch als Staatspräsident oft nach Deutschland. Zuletzt lobte er Merkel und bescheinigte Europa nach ihrem Ausscheiden aus der Politik eine „Führungskrise“, die sich insbesondere in der Situation rund um die Ukraine zeige.

Um die Ukraine und den russischen Einmarsch dort dürfte es auch bei dem Treffen zwischen Scholz und Erdoğan vorrangig gehen. Die Türkei sieht sich in der Vermittlerrolle, gestern kam es in Antalya zu einem Gespräch zwischen dem ukrainischen und dem russischen Außenminister, an dem auch der türkische Außenminister teilnahm.