Connect with us

Gesellschaft

Haftstrafe gegen türkische Popsängerin Gülşen verhängt

Published

on

Die bekannte türkische Popsängerin Gülşen wurde wegen umstrittener Äußerungen über religiöse Einrichtungen verurteilt. Das Gericht verhängte eine Haftstrafe, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Popsängerin Gülşen ist wegen umstrittener Aussagen in Zusammenhang mit religiösen Einrichtungen zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Ein Gericht verhängte am Mittwoch zehn Monate Gefängnis gegen die 46-Jährige wegen Beleidigung einer Bevölkerungsgruppe, wie ihr Anwalt Emek Emre bestätigte. Die Strafe wurde für die Dauer von fünf Jahren zur Bewährung ausgesetzt. Emre kündigte an, Einspruch gegen das Urteil einlegen zu wollen.

Gülşen kommt frei – darf aber das Haus nicht verlassen

„Scherz“ kommt Sängerin teuer zu stehen

Die Vorwürfe stehen in Zusammenhang mit Äußerungen auf einem Konzert im April 2022. Dort hatte die Sängerin gesagt, die „Perversität“ eines Bandkollegen sei auf dessen Zeit an einer İmam-Hatip-Schule zurückzuführen – Gülşen argumentierte, sie habe nur gescherzt.

İmam-Hatip-Schulen sind staatliche Bildungseinrichtungen, die einen Schwerpunkt auf religiöse Ausbildung legen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan etwa war Schüler einer solchen Schule.

dpa/dtj

Continue Reading