Start Suche

Jesiden - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Großoffensive im Irak: Peschmerga und Jesiden befreien Sindschar vom IS

Die internationale Koalition und die kurdischen Peschmerga haben eine erfolgreiche Offensive gegen die IS in Schindschar gestartet. Mit Luftangriffen der Koalition und Bodenangriffen der Peschmerga wurde die Stadt von der Terrormiliz befreit.
Am Freitag kommen verschiedene Religionsgruppen zusammen, um für Frieden zu beten.

Juden, Muslime, Jesiden, Hindus und Christen kommen zu interreligiöser Wallfahrt zusammen

In der niederrheinische Pilgerstätte Kevelaer kamen heute mehrere Religionen zu einer interreligiösen Wallfahrt zusammen. Sie wollen gemeinsam für Frieden beten. (Foto: dpa)
Eine kreative Gedenk-Aktion in Berlin: Am 3. August 2015 jährte sich der Überfall der IS-Terrormiliz auf die religiösen Minderheit der Jesiden im Irak.

Massaker an den Jesiden: Mit Leichentüchern am Potsdamer Platz

Am 3. August 2015 jährte sich der Überfall der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) und das vom IS begangene Massaker an der religiösen Minderheit der Jesiden im Irak. Dem Massaker fielen Schätzungen zufolge mehr als...

Jesiden-Zentralrat: Türkei muss endlich gegen den IS vorgehen

Die Jesiden in Deutschland warnen vor Doppelmoral in der Kurdenfrage und fordern ein beherzteres Vorgehen der Türkei gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Es gehe nicht um Kurden oder Jesiden, „hier wird der Weltfrieden...
Im jesidischen Dorf Kocho in der Region Shingal haben Terroristen des „Islamischen Staates“ mindestens 100 Menschen getötet. Zuvor hatten benachbarte sunnitisch-arabische Stämme sich erfolglos für die Jesiden eingesetzt. (rtr)

Neues Massaker an Jesiden: Bis zu 200 Tote befürchtet

Im jesidischen Dorf Kocho in der Region Shingal haben IS-Terroristen mindestens 100 Menschen getötet. Zuvor hatten benachbarte sunnitisch-arabische Stämme sich erfolglos für die Jesiden eingesetzt. Auch die PKK stärkt ihre Präsenz vor Ort. (Foto: rtr)
Angesichts der immer bedrohlicheren Lage im Irak ist Außenminister Davutoğlu mit den führenden Vertretern der türkischen Sicherheitsbehörden zusammengetroffen. Gegenüber Reportern wies er Behauptungen über türkische Hilfe an den IS zurück.

Davutoğlu: Sicherung der Grenzen, Hilfe für Jesiden, Flüchtlingslager für Turkmenen

Angesichts der immer bedrohlicheren Lage im Irak ist Außenminister Davutoğlu mit den führenden Vertretern der türkischen Sicherheitsbehörden zusammengetroffen. Gegenüber Reportern wies er Behauptungen über türkische Hilfe an den IS zurück. (Foto: rtr)
Im westfälischen Herford sind bei einem Angriff auf mehrere Jesiden drei Personen verletzt worden. Medienberichten zufolge sollen Sympathisanten der Terrorgruppe des IS die Täter sein. Der Staatsschutz ermittelt.

Angriff auf Jesiden in Herford: Kommt der Konflikt jetzt nach Deutschland?

Im westfälischen Herford sind bei einem Angriff auf mehrere Jesiden drei Personen verletzt worden. Medienberichten zufolge sollen Sympathisanten der Terrorgruppe des IS die Täter sein. Der Staatsschutz ermittelt. (Foto: dpa)
Jesiden auf der Flcuht vor dem heranrückenden IS

Jesiden: Die Peschmerga haben uns verraten

Nach der überraschenden Offensive der Terrorgruppe IS in der nordirakischen Region Shingal erheben die dort lebenden Jesiden schwere Vorwürfe gegen die Peschmerga. Von der Vertrauenskrise könnte nun die PKK profitieren. (Foto: reuters)

Barzani verspricht Jesiden Rückeroberung ihrer Siedlungsgebiete

Normal 0 21 false false false DE X-NONE AR-SA /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:"Calibri","sans-serif"; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin; mso-fareast-language:EN-US;} Der Präsident der kurdischen Autonomiegebiete im Nordirak, Massoud Barsani, hat den von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vertriebenen Jesiden die Rückeroberung ihrer Siedlungsgebiete versprochen. Man...
Eine zehnköpfige Kommission begutachtete im Vorfeld der Rückkehr die Lage vor Ort.

Nach 28 Jahren: Jesiden kehren in die Türkei zurück

Die Jesiden aus dem Dorf Mağara im Landkreis Idil der Provinz Şırnak, die wegen des Terrors und der Gewalt in der Region nach Deutschland auswandert waren, haben 28 Jahre später beschlossen, in ihre Heimat zurückzukehren. (Foto: dha)