Connect with us

Panorama

Nordirak: PKK-nahe Rebellen sterben bei türkischem Drohnenangriff

Published

on

Bei einem türkischen Drohnenangriff im Nordirak sind kurdischen Angaben zufolge drei Menschen getötet worden.

Es handle sich um Mitglieder einer aus Jesiden bestehenden Miliz, die mit der in der Türkei PKK verbunden ist, teilte die Antiterror-Einheit der kurdischen Autonomieregion am Montag mit. Die Jesiden sind eine religiöse Minderheit, die in den Kurdengebieten im Nordirak lebt. Die Drohne habe das Fahrzeug der Kämpfer in der Sindschar-Region getroffen, hieß es weiter. Die Türkei äußerte sich zunächst nicht zu dem Angriff.

Ankara geht in der Südosttürkei und im Nordirak regelmäßig gegen die PKK vor, die ihrerseits häufig Anschläge verübt. Die PKK gilt auch in den USA und Europa als Terrororganisation. Ihr Hauptquartier liegt in den schwer zugänglichen Kandil-Bergen im Nordirak.

Als die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) 2014 die Region um das Sindschar-Gebirge überrannte, töteten und verschleppten die Dschihadisten Tausende Jesiden. Die UN sprachen von einem Völkermord, auch der Bundestag hat diesen anerkannt. Kurdische Kämpfer vertrieben den IS schließlich aus der Region.

dpa/dtj

Continue Reading