Der frühere Werder-Spieler und Wolfsburg-Trainer Valerien Ismael ist neuer Chefcoach des türkischen Meisters Beşiktaş. Foto: Beşiktaş JK

Der frühere Werder-Spieler und Wolfsburg-Trainer Valerien Ismael ist neuer Chefcoach des türkischen Meisters Beşiktaş. Er unterschrieb einen bis zum Ende der kommenden Saison gültigen Vertrag, der per Option bis 2024 verlängert werden kann.

Das gab der auf Platz acht der Süper Lig abgerutschte Spitzenclub am Freitag bekannt. Der 46 Jahre alte Franzose spielte in der Fußball-Bundesliga für Werder Bremen, Bayern München und Hannover 96, ehe er 2011 bei den Niedersachsen seine Trainerkarriere begann.

https://twitter.com/Besiktas/status/1507423046474289155?s=20&t=ExD_90y57DJ7c-8wgfMs_Q

Neben den zweiten Mannschaften von Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg trainierte Ismael in Deutschland den 1. FC Nürnberg sowie die Wolfsburger Profis. Nach Stationen bei Apollon Smyrnis in Griechenland und dem Linzer ASK in Österreich wechselte er 2020 nach England, wo er den FC Barnsley und West Bromwich Albion übernahm. Nachhaltigen Erfolg als Trainer hatte er noch auf keiner seiner Stationen, das will er nun in Istanbul ändern.

dpa/dtj