Connect with us

Sport

DFB-Nominierung: Undav rückt in den Fokus der deutschen Nationalelf

Published

on

Im Fokus: Deniz Undav vom VfB Stuttgart. Foto: Tom Weller/dpa

Seit Wochen überzeugt der Türkei-stämmige Stürmer Deniz Undav in der Bundesliga mit starken Leistungen. Jetzt rückt seine erstmalige Nominierung für die DFB-Elf näher. Dessen ist sich auch Rudi Völler sicher.

Stuttgarts Torjäger Deniz Undav darf sich laut DFB-Sportdirektor Rudi Völler berechtigte Hoffnungen auf seine erste Nominierung für die Fußball-Nationalmannschaft machen. „Dass er bei Julian Nagelsmann (Bundestrainer, Anm. d. Red.) auf dem Zettel ist, kann ich hier sicher verraten“, sagte Völler am Dienstagabend in der ARD während der Pokalpartie zwischen Undav-Klub VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen.

„Er ist ein Schlitzohr und natürlich ein richtig guter Spieler“

In der Bundesliga hat der 27-Jährige bereits 13 Tore erzielt und fünf weitere vorbereitet. Allein in den vergangenen beiden Partien gegen RB Leipzig (5:2) und beim SC Freiburg (3:1) kam Stuttgarts Angreifer in Summe auf vier Treffer und zwei Assists.

Deutschland oder Türkei? Spätstarter Deniz Undav hat sich entschieden

Völler verwies in der Halbzeitpause des Pokal-Viertelfinalspiels zudem darauf, dass bei beiden Teams mehrere gute Spieler im Kader stünden. „Da werden einige bei den nächsten Länderspielen dabei sein, sagt mir mein Gefühl“, sagte der 63-Jährige. Die deutsche Mannschaft trifft in zwei Testspielen im März auf Frankreich und die Niederlande. Im Sommer findet die Europameisterschaft in Deutschland statt.

dpa/dtj