Am Dienstagabend traf Eczacıbaşı auf die Mannschaft vom Neckar im „Eczacıbaşı Spor Salonu“ in Istanbul. Foto: Eczacıbaşı

Der türkisches Rekordmeister wird seiner Favoritenrolle gerecht: Die Volleyballerinnen von Eczacıbaşı Istanbul haben das Hinspiel gegen Allianz MTV Stuttgart um den CEV-Pokal gewonnen. Wie das Spiel lief.

Im ersten von zwei Finalduellen des zweithöchsten europäischen Club-Wettbewerbs konnte Eczacıbaşı das Team von Trainer Tore Aleksandersen am Dienstag mit 3:1 (19:25, 25:22, 20:25, 17:25) nach Sätzen bezwingen. Das Rückspiel findet am 22. März in Stuttgart statt.

Der türkische Rekordmeister ließ zunächst keine Zweifel an einem Heimsieg aufkommen. Stuttgart kam mit dem Tempo der Gastgeberinnen nicht zurecht und musste beim Stand von 4:9 die erste Auszeit nehmen. Die Probleme nahmen im ersten Satz nicht ab.

Eine Steigerung war im zweiten Durchgang zwar erkennbar. Doch danach meldeten sich die favorisierten Gastgeberinnen wieder zurück und wurden ihrer Favoritenrolle am Ende auch gerecht, weil sich der MTV nur phasenweise auf Augenhöhe präsentieren konnte.

dpa/dtj