Geschützt: „Ich habe sie angefleht, mich bitte nicht zu vergewaltigen“

In einer DTJ-Serie mit dem Übertitel: “Die Stimme der Folter”, Folter und Vergewaltigung als Staatsgewalt – Ein chronischer Zustand in türkischer Haft, kommen die Opfer zu...

Der 19. Mai in der Türkei: Feiertag zum Gedenken an Atatürk

Der 19. Mai ist ein besonderer Feiertag in der Türkei und in Nordzypern, der zur Türkei gehörenden Insel. Schulen und Rathäuser bleiben geschlossen. Es...

„Banane“ heißt „Was geht mich das an?“ – Türkischunterricht für Gastarbeiterkinder...

„Tschüss“ und „çüş“ klangen fast gleich. Für uns Gastarbeiterkinder damals der absolute Renner. Kindheitserinnerungen an den Türkischunterricht in einem Berliner Gastarbeiterviertel

Gesundheitswissenschaftler: Fasten bei hohen Temperaturen nicht schädlich

Nach dem Kalender beginnt heute der Sommer, der längste Tag des Jahres ist erreicht. Muslime befinden sich im Fastenmonat Ramadan. Ist das bei diesen hohen Temperaturen schädlich? Das sagt ein Gesundheitswissenschaftler dazu:

Islam: Die Ber`at Nacht

In diesen Tagen bereiten sich Muslime weltweit auf ihren heiligen Fastenmonat Ramadan vor. Er ist der bedeutendste von drei heiligen Monaten im Islam, und zu diesen drei Monaten gehören jeweils auch besondere heilige Nächte. Bevor nun heute die Fastenzeit Ramadan beginnt gibt es die heilige Bera’at-Nacht. Die letzte Station vor dem Sultan aller Monate.

Ramadanfest: Das „Weihnachten des Islam“

Das Ende des Fastenmonats steht für die islamische Community in aller Welt noch einmal für drei Tage im Zeichen des Gebets, der Geselligkeit und der Dankbarkeit. Für viele Muslime ist das Ramadanfest das größte Familienfest des Jahres. (Foto: ap)

Holocaust: Muslime versteckten Juden in Moschee

Die deutsche Jüdin Johanna Neumann überlebte den Holocaust in einem Land, dessen Rolle während der Judenverfolgung kaum bekannt war: Albanien. Ihre Geschichte ist auch die Geschichte eines Landes mit einem unumstößlichen Ehrenkodex. (Foto: reuters)

Elite-Uni ODTÜ in Ankara: Das „D“ steht für Revolution

In Ankara ist eine der renommiertesten Universitäten der Welt. Bekannt ist sie aber nicht nur für ihre hohen Ansprüche an Lehre und Forschung, sondern auch für ihren progressiven und widerständigen Geist. Deshalb ist sie seit langem im Visier der Regierung.

Peinlicher Patzer oder bewusste Fake-News: Regierungsnaher Sender vertauscht Personen

Dabei wurde in einem Bericht ein Mann als Ercan Karakoyun, dem Vorsitzenden der Stiftung der Gülen-Bewegung (Stiftung Dialog und Bildung) ausgegeben. Doch das kuriose an der Geschichte: Bei dem Mann handelt es sich eindeutig nicht um Karakoyun, sondern um den bekannten Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi.

“Vor Ihnen steht kein Terrorist, Herr Richter. Ich bin ein Journalist!”

von DTJ In der Türkei sitzen über 150 Journalisten im Gefängnis. Aufgrund des Ausnahmezustandes im Land und wegen Säuberungswelle, die große personelle Engpässe in den...