Start Schlagworte Bangladesch

SCHLAGWORTE: Bangladesch

Myanmar: Friedensnobelpreisträgerinnen geben Suu Kyi Schuld an «Völkermord»

Über 700 000 Rohingya musste aus Myanmar in die benachbarten Länder flüchten. Kritiker machen Myanmars Regierungschefin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi dafür verantwortlich...

Myanmar zieht Truppen aus dem Norden von Rakhine ab

Nach Drohungungen aus den USA:

Amnesty International: Ethnische Säuberung an Arakan-Muslime in Myanmar erwiesen

Amnesty International liegen nach eigenen Angaben Beweise für eine ethnische Säuberung an den Rohingya im südostasiatischen Myanmar vor.

Ethnische Säuberung in Myanmar: UN fliegen Hilfsgüter ein

Gut eine Million Rohingya lebten in Myanmars Unruheregion Rakhine - mehr als ein Drittel ist nun nach Bangladesch geflohen. Es gibt längst nicht genug Unterkünfte, Zelte werden eingeflogen. Bangladesch will, dass Myanmar die Staatenlosen wieder aufnimmt.

Mindestens 300 000 Rohingya nach Bangladesch geflüchtet

Die meisten hatten einen tagelangen Fußmarsch hinter sich. Sie waren erschöpft und hungrig. Da die Flüchtlingslager voll waren, errichteten die Rohingya entlang der Straßen, an Berghängen und im Wald provisorische Unterkünfte aus Bambus und Kunststoffplanen.

Um Rohingya-Muslimen zu helfen: Emine Erdoğan reist nach Bangladesch

Die Ehefrau des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan reist nach Bangladesch

Myanmar: Das große Leid der Rohingyas

In Brüssel ist von einer ernsten humanitären Situation in Myanmar die Rede. Die dort regierende Friedensnobelpreisträgerin Suu Kyi hält sich bedeckt.

Mindestens 73 000 Rohingya fliehen aus Myanmar

Tausende muslimische Rohingyas aus Myanmar fliehen ins Nachbarland Bangladesch. Doch auch hier sind sie unerwünscht. Das Land verschärft die Grenzkontrollen. Helfer in Myanmar können die Bedürftigen nicht mehr erreichen.

Überschwemmungen in Südasien: Zahl der Toten auf über 300 gestiegen

Die Zahl der Toten nach Überschwemmungen und Erdrutschen in Nepal, Indien und Bangladesch steigt weiter.

Nächste diplomatische Krise: Türkei zieht Botschafter aus weiterem Land ab

Die Türkei hat ihren Botschafter aus Bangladesch abgezogen. Grund ist die Hinrichtung eines islamistischen Politikers, der wegen Kriegsverbrechen zum Tode verurteilt wurde.