Seit Jahren steht die Frage im Raum: Arbeiten türkische Imame in Deutschland für den MİT? Dahingehende Vorwürfe hat DİTİB stets vehement zurückgewiesen. Doch ein Artikel in der regierungskritischen Cumhuriyet scheint das jetzt zu belegen. Mitarbeiter der Religionsbehörde scheinen in großem Stil Anhänger der Gülen-Bewegung in Deutschland auszuspionieren und dem türkischen Geheimdienst zu melden.