Connect with us

Sport

Champions League: Galatasaray trifft auf Bayern München

Published

on

In Gruppe A treffen der FC Bayern München, Manchester United, FC Kopenhagen und Galatasaray Istanbul aufeinander. Foto: Daniel Cole/AP/dpa
Spread the love

Die Auslosung der Champions-League-Gruppen hat Galatasaray schwere, aber nicht unschlagbare Gegner beschert. Der türkische Meister bekommt es in Gruppe A mit Bayern München, Manchester United und dem FC Kopenhagen zu tun. 

Nach der am Dienstag unter Dach und Fach gebrachten Qualifikation für die UEFA Champions League waren am Donnerstag alle Augen bei Galatasaray auf die Auslosung der Gruppenphase in Monaco gerichtet. Von vornherein war klar, dass der türkische Meister keine leichte Gruppe bekommen dürfte, da er sich nur im vierten Topf wiederfand.

Die Auslosung ergab nun, dass Galatasaray bei seiner 17. Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase auf namhafte Gegner trifft. In Gruppe A sticht besonders Bayern München hervor, ein insbesondere aus deutsch-türkischer Sicht interessantes Duell. Manchester United versprüht längst nicht mehr den Glanz vergangener Tage, will aber wieder in Europa angreifen. Aus dem dritten Topf wurde der dänische Meister FC Kopenhagen gezogen. Gegen alle Teams hat „Cimbom“ in seiner Vereinshistorie schonmal gespielt, gegen die Bayern in der 1. Runde des Landesmeistercups 1972/73. Nach einem 1:1 in Istanbul ging Gala in München mit 0:6 unter. Das soll diesmal nach Möglichkeit nicht passieren.

Champions League: Galatasaray nach vier Jahren wieder in der Gruppenphase

Hammer-Gruppen für Union und BVB

Die weiteren Gruppen der UEFA Champions League sehen wie folgt aus:

Gruppe B:

  • FC Sevilla
  • Arsenal London
  • PSV Eindhoven
  • Racing Lens

Gruppe C:

  • SSC Neapel
  • Real Madrid
  • Sporting Braga
  • Union Berlin

Gruppe D:

  • Benfica Lissabon
  • Inter Mailand
  • Red Bull Salzburg
  • Real Sociedad San Sebastian

Gruppe E:

  • Feyenoord Rotterdam
  • Atletico Madrid
  • Lazio Rom
  • Celtic Glasgow

Gruppe F:

  • Paris Saint-Germain
  • Borussia Dortmund
  • AC Mailand
  • Newcastle United

Gruppe G:

  • Manchester City
  • RB Leipzig
  • Roter Stern Belgrad
  • Young Boys Bern

Gruppe H:

  • FC Barcelona
  • FC Porto
  • Shakhtar Donetsk
  • Royal Antwerpen

Erster Spieltag am 19. und 20. September

Die Gruppenphase umfasst sechs Spieltage, die bis zum 12./13. Dezember ausgetragen werden. Schon am 19./20. September geht es los. Der genaue Spielplan soll in der kommenden Woche bekanntgegeben werden. Die deutsch-türkischen Fans dürften sich insbesondere für den Termin der Partie von Galatasaray in der bayerischen Hauptstadt interessieren.

Das Champions-League-Finale am 1. Juni 2024 im Wembley-Stadion von London wird den Höhepunkt dieses packenden Wettbewerbs bilden, in dem Galatasaray nach vier Jahren Abwesenheit wieder eine gute Rolle spielen will. Mindestziel dürfte der dritte Platz und damit das Überwintern in Europa sein, aber auch der zweite Rang, der gleichbedeutend mit einem Weiterkommen wäre, scheint durchaus in greifbarer Nähe.