Connect with us

Sport

Entscheidung gefallen: Türkei gibt EM-Quartier bekannt

Published

on

16.05.2021, Niedersachsen, Barsinghausen: Ein Blick auf den Eingangsbereich vom Sporthotel Fuchsbachtal in der Region Hannover. Während der Fußball-EM wird hier die türkische Mannschaft wohnen. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Niedersachsen ist bei der Fußball-EM 2024 kein Spielort. Eine prominente Mannschaft schlägt dort aber ihr Quartier auf: die Türkei.

Die türkische Nationalmannschaft bezieht ihr Quartier während der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr in Barsinghausen. Das teilte der Niedersächsische Fußballverband (NFV) am Montag mit. Die Türken werden während des Turniers im Sporthotel Fuchsbachtal wohnen.

Eine türkische Delegation habe sich bei mehreren Besuchen in den vergangenen Tagen von der 4-Sterne-Unterkunft des Niedersächsischen Fußballverbandes überzeugen lassen. Das Hotel bietet dem Team von Trainer Vincenzo Montella mit fünf Rasenplätzen, einem Kunstrasenplatz, Fitness-Studio und Top-Gastronomie optimale Bedingungen und steht der Türkei während ihres Aufenthaltes exklusiv zur Verfügung. „Wir freuen uns, nach Mexiko beim Confed-Cup 2005 und Polen bei der WM 2006 nun erneut Basislager bei einem Endrunden-Turnier im eigenen Land zu sein“, sagte NFV-Präsident Ralph-Uwe Schaffert.

Zweimal Dortmund, einmal Hamburg

Die Türkei trifft in der Gruppe F auf den Sieger des Playoff-Pfads C, Portugal und Tschechien. Die beiden erstgenannten Partien finden in Dortmund statt, die letztgenannte in Hamburg. Für die zweite Ticketphase kann man sich noch bis zum 12. Dezember, also bis morgen, hier registrieren lassen. Eine weitere Verkaufsphase ist für März/April geplant.

Reaktionen auf die EM-Gruppen: Türkei gegen Portugal, Deutschland mit Losglück

Zuletzt hatte das Team in Berlin ein Testspiel gegen Deutschland mit 3:2 gewonnen. Die Qualifikationsgruppe mit Kroatien, Wales, Armenien und Lettland schloss es als Gruppenerster ab.

dpa/dtj