Connect with us

Sport

War’s das? Fenerbahçe verbannt Mesut Özil

Published

on

Mesut Özil steht bei Fenerbahçe Istanbul vor dem abrupten Aus.

Der Fußball-Weltmeister von 2014 wurde aus dem Kader des türkischen Erstligisten ausgeschlossen, wie der Club am Donnerstag mitteilte. Gleiches gelte für den Teamkollegen Ozan Tufan. Laut der Sportzeitung „Fanatik“ sei die Entscheidung für unbestimmte Zeit getroffen worden. Der Verein wollte die Mitteilung auf Nachfrage vorerst nicht kommentieren.

Özils Wechsel vom FC Arsenal zu „Fener“ Anfang 2021 war von den Fans des Spitzenclubs noch euphorisch begrüßt worden. Wenige Monate später wurde bereits Enttäuschung über seine Leistungen laut. Vereinspräsident Ali Koç hatte im November etwa in einem Interview gesagt, Özil müsse sich endlich auf seine Arbeit konzentrieren. „Er muss seine geschäftlichen Angelegenheiten beiseite legen und sich mehr darauf konzentrieren, wie er für Fenerbahçe den besten Beitrag leisten und sein Bestes geben kann“, sagte Koç.

Will Özil in die USA?

Mehrfach war über Verstimmungen zwischen Özil und Fenerbahçe berichtet worden. Zuletzt sei es nach einer Auswechslung zum Streit zwischen dem 33-Jährigen und Trainer Ismail Kartal gekommen, hieß es. Es wird gemutmaßt, dass Özil einen baldigen Wechsel in die USA anstrebt. Über einen solchen Transfer war bereits vor seinem Wechsel in die Türkei spekuliert worden.

In bisher 37 Pflichtspielen für Fener erzielte der Mittelfeldstar 9 Tore und 3 Vorlagen. Regelmäßig fiel er aber auch verletzt aus. Der ebenfalls suspendierte Tufan war erst in diesem Januar vom FC Watford, wohin er im Sommer gewechselt war und sich nicht durchsetzen konnte, per Leihe nach Istanbul zurückgekehrt.

Continue Reading