Lady Mary Montagu und das Osmanische Reich: Einblicke einer Europäerin in...

Lady Mary Montagu war eine Ausnahmeerscheinung ihrer Zeit: Die adelige Literatin berichtete in vielen Briefen vom weiblichen Leben im Osmanischen Reich und nahm dabei eine gänzlich andere Perspektive ein, als die meisten ihrer Zeitgenossen.

Zwangskredite unter Hitler: Forderungen Griechenlands an Deutschland sind „berechtigt“

In der „Tagesschau“ bezeichnete Historiker Hagen Fleischer Griechenlands Forderungen auf Grund der Zwangskredite während der Nazibesatzung als berechtigt. Deutschland habe sich dem Thema bis heute nicht gestellt.

Eine unbekannte Tradition: Die “Zahnmiete” im Islam

Unser Autor hat während des Fastenmonats Ramadan eine alte osmanische Tradition entdeckt: Die Zahnmiete

Die Bedeutung des Massakers von Sivas für das Selbstbild der Aleviten

Am 2. Juli 1993 wurden 37 Menschen, vorwiegend Aleviten, bei einem Brandanschlag auf ein Tagungshotel getötet. Das Massaker hat die Aleviten in der Türkei und in Deutschland zu einem offensiveren Auftreten motiviert. (Foto: dha)

Ausgrabungen in Burdur: Reste von 1500 Jahre altem Restaurant entdeckt

Sowohl in Burdur als auch in Van erregten jüngst bedeutende Ausgrabungen Aufsehen. So wurde unter anderem ein 1500 Jahre altes Restaurant freigelegt. In Van fand man Bürgerhäuser aus dem Urartäerreich. (Foto: cihan)

„Hinter diesem Tor begann eine Hölle…“

Schon früh nach Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte in Deutschland eine Schlussstrich-Mentalität ein. Der erste Prozess gegen Beteiligte am Völkermord im Vernichtungslager Auschwitz rief die Nazigräuel wieder zurück in die Öffentlichkeit. (Foto: reuters)

Deutscher „Paşa“ half bei der Verteidigung der Dardanellen

In der Türkei wird heute der erfolgreichen Abwehr des Angriffs der alliierten Streitkräfte auf die Meerenge der Dardanellen gedacht. Auch für die deutsch-türkischen Beziehungen stellten die Ereignisse von damals eine Besonderheit dar. (Foto: aa)

Sklavenhandel aus Afrika ist Geburtsstunde des Islam in den USA

Die Ära der Sklaverei zählt zu den dunkelsten Kapiteln der Geschichte der USA. Mit den ersten aus Afrika verschleppten Sklaven, darunter auch viele muslimische Intellektuelle und Religionsgelehrte, kam der Islam nach Amerika. (Foto: reuters)

Historiker: Ohne den Islam hätte Europa sein heutiges Wissen nicht

Für ihn gehört der Islam zu den Fundamenten deutscher Kultur. Der Berliner Mittelalterhistoriker Michael Borgolte widerspricht der AfD und vielen Politikern. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA)...

Das Erdbeben

Heute vor genau 18 Jahren ereignete sich in der Nähe von Istanbul ein verheerendes Erdbeben, bei dem Hunderte Menschen ums Leben kamen und die...

Meist gelesen

HOT NEWS