Connect with us

Sport

Ghana nimmt Abschied von Hatay-Profi und Erdbeben-Opfer Atsu

Published

on

Bei einer Trauerfeier haben Hunderte Menschen in Ghanas Hauptstadt Accra Abschied von Fußballprofi Christian Atsu genommen.

Unter den Trauernden befanden sich am Freitag neben Freunden und Familienmitgliedern auch wichtige Staatspolitiker, ehemalige Nationalspieler und Teamkollegen des beim Erdbeben in der Türkei tödlich Verunglückten.

Der Sarg mit Atsus Leichnam wurde von Mitgliedern einer militärischen Ehrengarde vor das State House getragen. Die Beerdigung sollte später in seinem Heimatort im Südosten des afrikanischen Landes stattfinden. Der 31-jährige Atsu, der zuletzt für den Club Hatayspor spielte, war bei den verheerenden Erdbeben in der Südosttürkei gestorben. Seine Leiche war knapp zwei Wochen nach der Katastrophe aus den Trümmern eines Wohnhauses geborgen worden. Zwischenzeitlich war er versehentlich für gerettet erklärt worden.

Atsu hatte in seiner Karriere auch unter anderem für den FC Porto, den FC Chelsea und Newcastle United gespielt. Für die ghanaische Nationalmannschaft hatte der Flügelspieler insgesamt 60 Länderspiele bestritten. Sein letztes Tor schoss er einen Tag vor der Naturkatastrophe am 6. Februar 2023 beim 1:0-Sieg seines Clubs gegen Kasımpaşa. Mittlerweile hat sich Hatayspor aus der diesjährigen Süper-Lig-Saison zurückgezogen.

dpa/dtj

Continue Reading