Connect with us

Panorama

Heißluftballonfahrten in Kappadokien: Zwischen Faszination und Gefahr

Veröffentlicht

am

Ausflüge mit dem Heißluftballon sind in Kappadokien besonders beliebt. Foto: pixabay

Heißluftballonfahrten faszinieren in- wie ausländische Touristen inmitten der außergewöhnlichen Landschaft von Kappadokien. Doch ein kürzlicher Vorfall zeigt, dass diese Abenteuer nicht ohne Risiko sind.

Kappadokien, das malerische Paradies der bizarren Fels- und Tufformationen und atemberaubenden Landschaften, zieht Jahr für Jahr Touristen aus aller Welt an. Eine der Möglichkeiten, diese Region zu erkunden, ist zweifellos die Heißluftballonfahrt. Ein Blick aus der Vogelperspektive offenbart die Wunder dieser einzigartigen Landschaft. Doch während dieses Abenteuer zweifellos unvergessliche Erinnerungen schafft, ist es auch mit potenziellen Gefahren verbunden, die im Ernstfall gravierende Folgen nach sich ziehen können.

Ballonfahrten in Kappadokien: Preis kaum noch zu bezahlen

Ballon verbiegt Minarettspitze in Ürgüp

Erst vor gut einem Jahr kamen bei einer harten Landung zwei spanische Touristen ums Leben. Letzte Woche ereignete sich nun in Ürgüp, einem Bezirk von Nevşehir, ein dramatischer Vorfall, der die Risiken von Heißluftballonfahrten eindrucksvoll vor Augen führte. Ein aufgestiegener Heißluftballon geriet unerwartet in die Fänge starker Winde und trieb bedrohlich in die Nähe bewohnter Gebiete. Seine ungeplante Route führte ihn über eine Moschee in Bahçelievler.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von YENİ ŞAFAK (@yenisafak)

Mit Wucht kollidierte der Ballon mit der Minarettspitze, wodurch diese sich bedenklich neigte. Das Geschehen hielten zwei Augenzeugen mit einem Mobiltelefon in einem Video fest.

Der Heißluftballon leitete unmittelbar nach der Kollision die Landung ein. Glücklicherweise blieben die Insassen unverletzt. Dennoch wurde klar, dass launischen Windverhältnisse eine scheinbar ruhige Fahrt schnell in ein gefährliches Abenteuer verwandeln können.

%d Bloggern gefällt das: