Start Schlagworte Geheimdienst

SCHLAGWORTE: Geheimdienst

Israel verhaftet türkischen TIKA-Mitarbeiter

Der israelische Inlandsgeheimdienst Schin Bet hat eigenen Angaben zufolge einen Mitarbeiter des "Türkischen Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination" (TIKA) festgenommen. So ließ die...

Exekutionsliste von türkischen Journalisten, Schriftstellern und Akademikern in Europa?

Der Istanbul Abgeordnete der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP Garo Paylan hat in einem Pressestatement erläutert, dass eine Exekutionsliste existiere, auf dem türkische Journalisten, Schriftsteller und Akademiker...

Medien: BAMF-Mitarbeiter unter Verdacht der Spitzelei für Türkei

Es ist unklar, ob es Einzelfälle sind - aber es scheint, ins Bild zu passen. Türkische Asylbewerber glauben, von türkischstämmigen Mitarbeitern deutscher Ausländerbehörden in...

Vorschlag im Bundesinnenministerium: Überprüfung von Geheimdienstlern bei Türkei-Kontakt

Im Konflikt mit der Türkei könnte in Deutschland die Sicherheitsüberprüfung für nachrichtendienstlich tätige Beamte ausgeweitet werden. Es gebe einen Vorschlag auf Fachebene des Bundesinnenministeriums,...

Mutmaßlicher IS-Terrorist: Habe für Geheimdienst gearbeitet

Hat der mutmaßliche IS-Terrorist, der die Anschlagspläne des Islamischen Staats in Syrien verraten haben soll, ein doppeltes Spiel gespielt? Schon in Syrien habe er...

EU-Geheimdienstbericht: Gülen steckte nicht hinter dem Putsch

Die türkische Regierung hat sich bereits mehrfach über mangelnde Solidarität ihrer europäischen Amtskollegen nach dem Putsch vom Juli 2016 beschwert. Warum europäische Regierungen so zurückhaltend agieren, könnte nun ein öffentlich gewordenes Geheimdienstdokument erklären: Die britische Tageszeitung "The Times" ist an einen brisanten Bericht des EU-Geheimdienstzentrums INTCEN gelangt, in dem nachrichtendienstliche Erkenntisse zum Putsch vom 15. Juli zusammengefasst werden. Und die widersprechen der Darstellung der türkischen Regierung in entscheidenden Punkten.

Nokta: Türkischer Geheimdienst schleuste IS-Kämpfer nach Syrien

Die türkische Wochenzeitschrift „Nokta“ erhebt schwere Vorwürfe gegen den türkischen Geheimdienst MİT. Dieser soll 60 IS-Rekruten aus einem türkischen Gefängnis befreit und direkt nach Syrien gebracht haben - darunter auch einen Deutschen.

Waffen nach Syrien: Cumhuriyet veröffentlicht Videoaufnahme

Nach der Veröffentlichung von Material über angebliche Waffentransporte nach Syrien geht die türkische Staatsanwaltschaft gegen die Zeitung Cumhuriyet vor. Die Bilder stehen im Zusammenhang mit einer Lkw-Durchsuchung im Januar 2014.

Çavuşoğlu: Westlicher Agent half IS-Rekruten bei der Einreise nach Syrien

Die Festnahme eines ausländischen Agenten in der Türkei schlägt hohe Wellen. Der Mann soll drei britischen Teenagern den Weg nach Syrien zur Terrormiliz IS gebahnt haben. Außenminister Çavuşoğlu schaltete sich ein.

Türkei: Was ist der Hintergrund der Fidan-Rückkehr?

Im Rahmen eines Treffens in Saudi-Arabien soll Präsident Erdoğan den zurückgetretenen MİT-Chef Hakan Fidan zu einer Rückkehr ins Amt bewegt haben. Die Opposition zweifelt mehr denn je an dessen Überparteilichkeit.